Brutale Attacke: Mädchen (12) von Hunden in Stücke zerfleischt und gefressen

In der Ukraine hat sich eine grausige Tragödie ereignet: Ein Mädchen (12) ist von streunenden Hunden angegriffen und in Stücke gerissen worden. Man fand nur noch ihre Überreste. Das steckt hinter der brutalen Attacke.

Streunende Hunde haben ein Mädchen (12) in der Ukraine tot gebissen. (Symbolbild) Bild: Fotolia/Lukas Godja

Einen grausamen Fund machten die Eltern eines 12-jährigen Mädchens in der Ukraine: Sie entdeckten nur noch die Überreste ihrer Tochter, die von Hunden in Stücke gerissen und gefressen worden ist.

Mädchen (12) von Hunden zerfleischt und gefressen

Ereignet hat sich die schreckliche Tragödie in der Ukraine in der Industriestadt Khartsyzsk, rund 30 Kilometer von Donetsk entfernt. Liza Kanareikina war von ihrem täglichen Weg nicht nach Hause zurückgekehrt. Wie die "Daily Mail" berichtet ist die 12-Jährige unterwegs von streunenden Hunden angegriffen, getötet und zum Teil gefressen worden ist. Es konnten nur die zerfleischten Überreste von ihr gefunden werden. Einige Hunde sind bereits geschossen worden, um ihren Mageninhalt zu untersuchen. Bislang liegen aber noch keine Ergebnisse vor.

Streunende Hunde sind ein Problem in der Ukraine seit dem Bürgerkrieg

Es sei nicht der erste Angriff von herumstreunenden Hunden in der Ukraine. Seit dem Beginn des Bürgerkriegs 2014 haben zahlreiche Menschen die Region verlassen und ließen ihre Hunde zurück. Die Tiere seien mittlerweile verwildert. Viele der Hunde werden sterilisiert und mit Chips versehen oder getötet.

Lesen Sie auch: Schreckliche Bilder! Mann verfüttert Welpe an Krokodil.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser