Massage: Wellness in Hotels: Alles was Spa macht

Schon lange gehören Spa-Bereiche so selbstverständlich zu einem Hotel wie die Zimmer. Aber Wellness ist nicht gleich Wellness. Wer sich aus der Masse herausheben will, muss sich besondere Methoden für das Wohlbefinden seiner Gäste einfallen lassen.

Schon die Aussicht vom Infinity-Pool ist vielerorts ein Spa-Erlebnis Bild: Lefay Resort & SPA Lago di Garda/spot on news

Ein Hotel ohne Spa? Heutzutage kaum vorstellbar! Die Wohlfühloasen reichen von klein und fein bis zum riesigen Spa-Tempel. Aber Größe ist bekanntlich nicht alles. Neben dem Wellnessangebot kommt es vor allem auch auf die Qualität der Behandlungen an. Und da lassen sich die Hotels jede Menge einfallen. Vom Einfluss der vier Elemente über Schafwollmassagen bis hin zur keltischen Heilkunst. Wir präsentieren sechs Hotels mit außergewöhnlichen Spa-Angeboten und -Methoden.

Europas erster All Suite Spa am Tegernsee

Von Hotel-Sammler Thomas Althoff ist bekannt, dass er ein Perfektionist ist. Und wenn es einen Beweis seines exquisiten Geschmacks bräuchte, wäre das ohne Zweifel das Althoff Seehotel Überfahrt, eine luxuriöse Spa-Destination mit Traumlage direkt am Tegernsee. Auf 3.000 Quadratmetern erstreckt sich der "4 elements spa by Althoff" mit Wärme-, Ruhe-, Wasser und Bewegungswelten, die Behandlungen sind von den vier Elementen Feuer, Erde, Wasser und Luft inspiriert.

In einer mindestens 38 Quadratmeter großen Spa-Suite mit eigenem Badezimmer, Ruhebereich und Balkon samt Traumblick ins Grüne oder auf den See wird hier entspannt und genossen, weshalb sich diese Wellnessoase auch Europas erster All Suite Spa nennen darf.

Spezielle Behandlungen dort: Eine Silber-Quarzit-Ursteinmassage sorgt beispielsweise für tiefe Entschleunigung. Die Wirkung entsteht aus der Kraft der speziellen Silber-Quarzit-Ursteine, begleitet von wärmenden Ölen, wertvollen Blütenessenzen und urzeitlichen Klängen. Eine der Spa Suiten ist gar mit einer Goldquarzliege ausgestattet, die es nur in wenigen Gesundheitszentren gibt. Die trockene, milde Wärme der auf 37 Grad erwärmten Goldquarzkristalle sorgt für eine schnelle und intensive Tiefenentspannung und bringt den Energiefluss ins Gleichgewicht. Externe Besucher erleben die exklusive Wellness übrigens im Day Spa. www.seehotel-ueberfahrt.com

Natürliche Wellness in Südtirol

Die Südtiroler verstehen sich als besondere Vertreter der Gastfreundschaft, der kleine Ort Schenna bei Meran hat es deshalb zu bemerkenswerter Popularität gebracht. Das verwundert kaum, bei Erholungsstätten wie dem 4-Sterne-S Hotel Rosengarten des Schenna Resort, wo das Wohlfühlen Programm ist, was sich unter anderem an der bemerkenswert großen Zahl von Stammgästen festmachen lässt.

Was in Sachen Spa und Wellness besonders gut ankommt, sind die ursprünglichen Entspannungsmethoden und Pflegeprodukte aus der Region. Die natürlichen Heilkräutern vor der eigenen Tür finden sich in den authentischen Südtiroler Behandlungen wieder. Bei der Ultener Schafwollmassage beispielsweise kommt der Körper, eingepackt in eine weiche Schafwolldecke, zur Ruhe. Die Silberquarzit-Urstein-Massage umhüllt die Sinne mit Wildkräutern und Baumölen, deren Rezepturen aus alten Heilritualen überliefert sind. Ein Almen-Heusud-Badl mit Schenner Bergquellwasser nach Südtiroler Bäderkultur fördert die Durchblutung und stärkt Abwehrkräfte.

Auch klassische Körper- und Gesichtsbehandlungen sowie Fitnessangebote stehen auf dem Programm. Saunen, Pools, Ruheräume, eine Panoramaliegewiese sowie gesunde Köstlichkeiten an den verschiedenen Bars vervollständigen den Wellnessbereich. Und dann gibt es noch "Mind and Soul" mit Meditation, Yoga, bewusstem Wandern in der Natur sowie Atemübungen. Es ist der Kreis der Ganzheitlichkeit, der sich im im Schenna Resort schließt. www.schennaresort.com

Panoramablicke und Tiroler Steinöl

Es gibt Kleinode, die sollte man sich gut merken, wenn man sich nach einem besonderen Wohlfühlambiente sehnt. Der Alpbacherhof in Tirol, grob auf halber Strecke zwischen Kufstein und Innsbruck verortet, punktet in der Kategorie 4-Sterne-S, was schon viel über die Qualität aussagt - ein paar Sterne mehr verdient allerdings die Aussicht auf die atemberaubende Alpbacher Bergkulisse. Die hat man permanent im Blick, und der entspannendste Logenplatz ist das 1.000 Quadratmeter große Natur-Spa des Hauses.

Aufgrund des traumhaften Panoramas gibt es ein so benanntes Hallenbad, das in den ganzjährig beheizten Pool unter freiem Himmel führt. Und auch der Panorama-Wellnessgarten mit weißen Kieswegen und einer üppig bunten Pflanzenpracht verdient seinen Namen.

Im großzügigen SPA-Bereich relaxt man nach einem Saunagang im Raum der Sinne auf Wasserbetten oder in der Relaxlounge auf Schaukelliegen. Ein besonders Erlebnis ist die Massage mit dem Tiroler Steinöl, nach der man versteht, warum dessen Wirkstoffe auch als "das heilsame Erbe des Meeres" bezeichnet werden. Weitere Anwendungen in der Beauty- und Relaxlounge runden den Tag entspannend ab. www.alpbacherhof.at

Traumhafte Aussichten am Gardasee

Das nennt man eine gelungene Investition: Fünf Jahre, nachdem er seine Fluggesellschaft Air Dolomiti an die Lufthansa verkauft hatte, eröffnete der italienische Unternehmer Alcide Leali 2008 mit dem Lefay Resort & SPA Lago di Garda ein Wellness-Paradies der Extraklasse.

Oberhalb von Gargnano mit atemberaubendem Blick über den Gardasee wird bei der Lefay SPA Method die Jahrtausende alte klassische Chinesische Medizin mit den Erkenntnissen der modernen Westlichen Medizin kombiniert. Dafür regnet es für das erste 5-Sterne-Superior-Resort am Gardasee, das in einem elf Hektar großen Garten liegt, alljährlich Auszeichnungen als bestes Spa-Resort in Europa und dem Rest der Welt.

Am Anfang steht der ärztliche Check. Danach werden spezifische Programme z.B. zu Gewichtsmanagement, Fitness, Haltung und Schlaf auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Gasts abgestimmt. Check-Ups etwa zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Zellalterung, Herz-Kreislauf und Stress sowie physiotherapeutische Behandlungen gehören ebenfalls zum Angebot. Auf 3.800 Spa-Quadratmetern gibt es Wellness at his best: Thalasso-Therapie, Östliche und Westliche Massagen, Rituale aus dem Orient, Ayurveda und Kosmetikbehandlungen. Selbst ein Hair Spa für geschädigtes Haar oder Haarausfall fehlt nicht.

Neben dem Infinitypool mit Lago-Aussicht und zwei anderen Schwimmbecken gibt es Dinge wie Hydromassagebecken und Salzsee, fünf Saunen und Relaxzonen wie die Türkise Grotte mit beheizten Wasserbetten. Im Fitnessstudio wird nicht nur an den modernsten Geräten trainiert, sondern auch Yoga, Pilates, Tai Qi, Qi Gong oder Stretching der Meridiane exerziert. Und in den Gärten der Weisheit kann man alleine oder mit Führung durch die Jahreszeiten und den Lauf des Lebens wandeln.

Großzügige 93 Suiten, mediterrane Gourmetküche in zwei Restaurants und ein nachhaltiges Energieversorgungskonzept mit Solartechnik und eigenem Biokraftwerk machen das Lefay-Resort auch im 10. Jubiläumsjahr einzigartig - allerdings nicht mehr lange: 2019 werden in den Dolomiten die Lefay Wellness Residences eröffnet. In Pinzolo im Skigebiet Madonna di Campiglio soll der Komfort und die Privatsphäre eines Feriendomizils mit dem Rundumservice des 5-Sterne-Luxus-Wellness Resort Lefay Resort & SPA Dolomiti verbunden werden. www.lefayresorts.com

Allgäuer Tradition in Balderschwang neu entdeckt

Balderschwang mit seinen 330 Einwohnern ist Deutschlands höchst gelegene und Bayerns kleinste eigenständige Gemeinde. Am Ortsende beginnt Österreich, der Bregenzerwald liegt gleich um die Ecke. Die wohl bekannteste Adresse des Ortes wurde gerade mit dem International Forum for Design Award 2018 ausgezeichnet, weil sich in der Hubertus Alpine Lodge & Spa Allgäuer Traditionen und modernes Design bemerkenswert verbinden.

Zusätzlich liegt der Fokus auf Wellness. Dafür ist Gastgeberin Christa Traubel verantwortlich, die das Hubertus 2017 nach dem ganzheitlichen Wohlfühlkonzept HolisticLife ausgerichtet, das mit den vier Bereichen Ernährung, Spa, Schlaf sowie einem mentalen Angebot umgesetzt wird. Je nach Jahreszeit werden saisonale und regionale Produkte, Heilkräuter, Entspannungs- und Bewegungseinheiten, aber auch mentale Aktivitäten angeboten.

In traditioneller Allgäuer Stadel-Bauweise aus unbehandelter Weißtanne errichtet, ist das Alpin Health & Spa mit 2.000 Quadratmetern das Herzstück des Hauses. Mit zwölf Behandlungszimmern, ganzjährig beheiztem Außenpool, Fitnesslounge und fünf verschiedene Saunen wird dort Wellness zelebriert, Highlights sind auch ein Fußreflexzonen-Parcours, der Raum der Stille und drei Kraftplätze. Das Spa ist auch der Ort der Holistic-Anwendungen, außerdem gibt es Physio-, Ayurveda- und Thai-Yoga-Therapeuten, Energieheiler sowie klassische Masseure, Yogalehrer und Kosmetikerinnen.

Mit 66 Zimmern und Suiten hat das Hubertus noch die richtige Größe für eine individuelle Privatsphäre, die sich auch in sieben verschiedenen Restaurant-Stuben zeigt. Ein besonderer Treffpunkt aber ist Traubels Speiss, der früher unverzichtbaren Speisekammer nachempfunden: regionale Produkte wie Speck, Alpkäse, hausgemachte Marmelade sowie edle Brände und Schnäpse sind dort eingelagert und werden zweimal wöchentlich verkostet und verkauft. Im Winter eines der schneesichersten Skigebiete, gibt es im Sommer in und um Balderschwang eine Vielzahl an Outdoor-Freizeitmöglichkeiten wie Bergsteigen, Klettern, Wandern, Nordic Walking oder Mountainbiken. Golfer finden in näherer Umgebung eine Reihe von Neun- und 18-Loch-Golfplätzen vor traumhafter Alpenkulisse. www.hotel-hubertus.de

Keltische Heilkunst am Bostalsee

Auf dieses Hotel trifft der oft missbrauchte Begriff Geheimtipp tatsächlich zu, denn die Seezeitlodge Hotel & Spa gibt es erst seit einem guten halben Jahr. Sie liegt in exponierter Lage mitten im Naturpark Saar-Hunsrück mit Blick über den Bostalsee im Sankt Wendeler Land und hat sich als Rückzugsort mitten in der Natur in kürzester Zeit einen Namen gemacht. Das Reisemagazin "Geo Saison" zählt die Seezeitlodge zu den "100 schönsten Hotels in Europa 2018".

Keltische Heilkunst und Naturrituale sind die Themen im 2.700 Quadratmeter großen Seezeit Spa. Uraltes Wissen um Lebensrhythmen, Jahreszeiten und Heilkräuter fließen in die Saunarituale, Behandlungen und das mentale Rahmenprogramm ein. Wer die keltische Kultur besser verstehen will, muss sich ebenso mit dem keltischen Baumkreis beschäftigen. Eiche, Esche, Weide und Birke, alle im Saarland vertreten, stehen für Stärke, Energie, Vitalität und Licht und sind in das Mentalprogramm in Form von Baum- und Waldmeditationen, beim Yoga auf einer Plattform im Wald, auf dem Sinnes-Barfußweg und Räucherritualen im Spa eingebunden.

Spektakulär ist auch das keltische Außensauna-Dorf mit drei verschiedenen Saunen, Ritualplatz, Räucher- und Feuerstelle sowie Ruhehaus mit Ausblick auf den See. Ein 31 Meter langer beheizter Innen- und Außenpool im Infinity-Stil, ein Indoor-Saunabereich, Dampfbäder und Ruheräume komplettieren das reiche Angebot, natürlich fehlt auch ein Fitnessraum mit neuesten Geräten nicht.

Die 98 Zimmer und Suiten, ausgestattet mit Himmelbetten und zum Teil einer Walddusche auf dem Balkon, haben fast alle Seeblick. Im Restaurant Lumi mit Terrasse ist feinste Kulkinarik ohne viel Schnickschnack, aber immer saisonal und mit würzigen Kräutern aus dem Garten verfeinert, angesagt. Und der Familientradition folgend werden Brot und Gebäck täglich im eigenen Ofen von zwei Bäckern zubereitet.

Was die Urlauber der Seezeitlos tun? Radeln und Wandern rund um den Bostalsee oder durch den Naturpark Saar-Hunsrück. Am Bostal alle möglichen Wassersportarten ausprobieren. Golf üben direkt vor der Seezeitlodge, danach eine Runde auf dem fünf Kilometer entfernten hoteleigenen Neun-Loch Golfpark Bostalsee spielen. Oder einfach relaxen - auf keltisch. www.seezeitlodge.de

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser