Poundbury in Großbritannien: Frau schlitzt Hoden von Verlobtem mit Diamantring auf

Als eine Frau aus Poundbury, Großbritannien, nach Hause kommt und ihr Verlobter mit einer anderen Frau telefoniert, während er nackt im Bett liegt, verliert sie die Beherrschung. Mit ihrem Verlobungsring reißt sie ihm den Hodensack auf. Doch die Geschichte wird noch verrückter.

Der Verlobungsring seiner Freundin wurde einem Mann aus Großbritannien zum Verhängnis. Bild: Fotolia/ykordik

Rachael Biscoe traute ihren Augen kaum, als sie nach Hause kam und ihren Verlobten, Trevor Camp, nackt mit einem Telefon in der Hand im Bett vorfand. Erst kurz zuvor hatte er ihr eine Affäre mit einer anderen Frau gestanden. Wütend ging sie auf ihren Partner los und verletzte ihn schwer, berichtete die "Daily Mail" online.

Bei dem Gerangel war Camp so schwer am Hodensack verletzt worden, dass er notoperiert werden musste. "Sie hat ein Messer und sie hat mich aufgeschnitten", soll er ins Telefon geschrien haben, berichtete die Frau, bei der es sich tatsächlich um Camps Affäre handelte, später der Polizei. Doch die Beamten konnten kein Tatwerkzeug finden.

Not-OP! Mit Verlobungsring Hoden aufgerissen

Später fand man heraus, dass es vermutlich der Verlobungsring von Biscoe war, an welchem sich der untreue Verlobte so schwer verletzt hatte. Trevor Camp gab später zu, zum Zeitpunkt der Tat betrunken gewesen zu sein und sich deshalb nicht an den genauen Hergang erinnern zu können. Biscoe und Camp waren seit sechs Jahren ein Paar, das bereits viele Höhen und Tiefen erlebt hatte. So musste Rachael Biscoe schon einige Affären ihres Partner ertragen, auch hatte er kurz vorher zugegeben, ein Crossdresser zu sein. Über seine Alkoholabhängigkeit hatte er seine Verlobte jedoch im Unklaren gelassen.

Gericht urteilt: Das erwartet Frau, die ihrem Mann den Hoden aufschlitzte

Das Gericht, vor dem sich die 44-Jährige verantworten musste, verurteilte sie zu zwei Monaten Haft auf Bewährung, außerdem muss sie zusätzlich 160 Sozialstunden leisten und 300 Pfund an das Opfer zahlen. Ihr ehemaliger Verlobter ist mittlerweile zu seine Affäre gezogen und betonte vor Gericht: "Obwohl wir eine impulsive Beziehung hatten, habe ich wirklich nicht erwartet, dass sie so bösartig ist."

Lesen Sie auch: Kurioses Video! "Hexe" schwitzt Blut aus Augäpfeln

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/loc/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser