Bad Homburg: Mann in Flüchtlingsheim getötet - Täter auf der Flucht!

In einer Flüchtlingsunterkunft in Bad Homburg wurde in der Nacht zum Donnerstag ein 41-Jähriger Asylbewerber getötet. Der mutmaßliche Täter ist auf der Flucht. Die Polizei warnte die Bevölkerung vor dem flüchtigen Mann.

In England erlitt ein 9-jähriges Mädchen einen allergischen Schock. Für das junge Tennistalent kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild) Bild: Marcel Kusch/dpa

Möglicherweise hat ein Zimmergenosse einen 41-Jährigen in einem Asylbewerberheim in Bad Homburg im Niederstedter Weg umgebracht. Rettungskräfte fanden das aus Pakistan stammende Opfer in der Nacht zum Donnerstag tot in seinem Zimmer, der Mitbewohner ist verschwunden, wie die Polizei in Hessen mitteilte.

Bad Homburg: Mann in Flüchtlingsheim getötet – Polizei warnt Bevölkerung

Nach dem 27-jährigen Pakistaner fahndeten Beamte unter anderem mit einem Hubschrauber. Über Twitter bat die Polizei Autofahrer in der Gegend darum, keine Anhalter im Bereich Bad Homburg mitzunehmen. Die Hilferufe des Opfers hatten in der Nacht zum Donnerstag drei Bewohner der Flüchtlingsunterkunft aus dem Schlaf gerissen. Gegen 02.30 Uhr riefen sie die Polizei.

Zimmergenosse gilt als dringend tatverdächtig

Die Beamten fanden schließlich im Erdgeschoss den stark blutenden Mann. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Laut Polizei haben schwere Kopfverletzungen zum Tod des Mannes geführt. Sein Mitbewohner, ein 27-jähriger Mann der ebenfalls auf Pakistan stammen soll, gilt nun als dringend tatverdächtig.

Lesen Sie auch: Frau in Tiefgarage von Auto erdrückt - tot!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser