Miese Sex-Attacke: Im Video: Oben-ohne-Frau verprügelt Grapscher

Auf dem Festival "Rythm and Vine" in Neuseeland kam es zu einer miesen Sex-Attacke. Eine Frau lief mit glitzernden nackten Brüsten übers Gelände als sie Opfer eines Grapschers wurde. Prompt verpasst sie dem Täter eine ordentliche Tracht Prügel.

Eine Frau lief oben ohne auf einem Festival entlang, als sie von einem Mann sexuell belästigt wurde. Bild: Fotolia / Nobilior

Es war der Sommertrend 2017: Glitzernde Brüste. Auch die 20-jährige US-Amerikanerin Madeline Anello-Kitzmiller feierte mit Glitter und oberkörperfrei auf einem Festival in Neuseeland. Die nackten Brüste zogen aber nicht nur Blicke, sondern auch Männer an, die auf Tuchfühlung gehen wollten. Ein Mann begraptschte die junge Frau von hinten und die Rache folgte prompt.

Mann nimmt nackte Brust als Einladung für Sex-Attacke

Die junge Frau ließ sich die Attacke nicht gefallen. Sie ging zu dem Mann und verpasste ihm eine Tracht Prügel. Wie in einem Video zu sehen ist, schütten sie und eine Freundin ihre Drinks über den Kopf des Grapschers und schlagen ein paar Mal zu. Wer denkt, dass sich der Fall damit erledigt hatte, täuscht sich.

Übler Shitstorm gegen Opfer von sexueller Belästigung

Das Video wurde zu einem viralen Hit - jedoch mit negativen Folgen für Madeline. Sie musste sich unzählige Hasskommentare gefallen lassen. Anstatt den Grapscher zu beleidigen, wurde die junge Frau erneut zum Opfer. Sie wurde als Schlampe bezeichnet. Sie bekam sogar Morddrohungen. "Nur weil ich oben ohne herumlaufe, heißt das nicht, dass irgendjemand das Recht hat, mich zu berühren", sagt Madeline gegenüber dem neuseeländischen Sender "Tvnz". "In dem Moment hatte ich wenig Zeit darüber nachzudenken. Ich war so müde von allen, die mich an dem Tag belästigten. Mir schien, ich hatte in dem Moment keine andere Möglichkeit, als ihn zu schlagen."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser