22.01.2018, 15.32 Uhr

Mord in Schnaittach: Wochenlang vermisst - Polizei findet einbetonierte Leichen

Seit Mitte Dezember war das Ehepaar aus Schnaittach bei Nürnberg spurlos verschwunden. Der eigene Sohn hatte seine Eltern als vermisst gemeldet. Nun wurden zwei Leichen auf dem elterlichen Grundstück entdeckt - einbetoniert in die Garage.

Mit schwerem Gerät musste die Polizei die Leichen freischaufeln. Bild: dpa

Nach dem spurlosen Verschwinden eines Ehepaars aus Schnaittach in der Nähe von Nürnberg hat die Polizei auf dessen Grundstück zwei Leichen gefunden. Sie seien noch nicht identifiziert, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Ehepaar seit Dezember vermisst

Die 66 Jahre alte Frau sowie ihr 70-jähriger Ehemann hatten am 13. Dezember des vergangenen Jahres ihr Wohnhaus im Landkreis Nürnberger Land verlassen und waren seitdem nicht mehr gesehen worden. Ihr Sohn hatte sie erst später als vermisst gemeldet. Jedoch soll er sich in Widersprüche in seiner Aussage verstrickt haben, so dass die Polizei eine Ermittlungskommission gebildet hat.

Einbetonierte Leichen in Garage gefunden

Wie die "Bild" schreibt, wurden die Toten in der Garage des Grundstückes entdeckt - einbetoniert in die Wand. Ein Presslufthammer legte die Leichen frei. Zuvor suchte die Polizei mit Hubschraubern und per Handyortung nach den vermissten Eltern des 25-Jährigen. Gemeinsam mit seiner Ehefrau wohnte er im Elternhaus. Beide wurden inzwischen wegen Mordverdachts festgenommen. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

Lesen Sie auch: Kind (3) verharrt ganze Nacht neben toter Mutter

Wenn Kinder zu Mördern werden
Nach Mord an Fabian S.
zurück Weiter

1 von 8

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser