20.01.2018, 21.31 Uhr

Tödlicher Unfall in Nordrhein-Westfalen: Sechsjähriger stirbt bei Schwimmkurs in Bad Oeynhausen

Bei einem Schwimmkurs in Bad Oeynhausen, NRW, ist es zu einer Tragödie gekommen. Ein sechs Jahre alter Junge wurde leblos auf dem Boden des Schwimmbeckens entdeckt. Trotz Wiederbelebung starb das Kind in der Klinik.

Ein sechs Jahre alter Junge ist bei einem Schwimmkurs in Bad Oeynhausen in Niedersachsen gestorben (Symbolbild). Bild: Andreas Arnold / picture alliance / dpa

Ein sechsjähriger Junge ist in einem Bad Oeynhausener Hallenbad während eines Schwimmkurses gestorben. Er wurde am Samstagmorgen leblos am Boden des Schwimmbeckens gefunden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Zwölf Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren nahmen an dem Schwimmkurs teil.

Junge (6) stirbt bei Schwimmkurs in Nordrhein-Westfalen

Nachdem der Bademeister den Sechsjährigen am Beckenboden bemerkte, wurde der Notruf alarmiert. Trotz versuchter Reanimierung im Schwimmbad starb der Junge im Krankenhaus. Die Eltern der Kinder befanden sich zum Zeitpunkt des Vorfalls in einem Vorraum des Bades in Nordrhein-Westfalen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an.

Tragödien im Schwimmbad: Mädchen (4) und Junge (12) sterben im Wasser

Erst vor rund einer Woche war in Wiesbaden (Hessen) eine Vierjährige in einem Freizeitbad ums Leben gekommen. Ein Badegast hatte sie regungslos im 30 bis 90 Zentimeter tiefen Nichtschwimmerbecken gefunden und aus dem Wasser gezogen. Mitarbeiter des Schwimmbads, des Rettungsdienstes sowie ein Notarzt versuchten rund eine Stunde lang vergeblich, das Mädchen wiederzubeleben. Die Ursache für den Tod ist noch unklar. Außerdem starb vor einigen Tagen ein zwölf Jahre alter Schüler in Niedersachsen beim Schwimmunterricht.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser