Dumme Verwechslung: Japaner kocht Heizöl statt Wasser - und erleidet Verbrennungen

Heizöl ist bekanntlich flüssig und farblos - doch anders als das ähnlich aussehende Wasser im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich. Das musste auch ein 73-Jähriger aus Japan schmerzhaft am eigenen Leib erfahren...

Weil ein Japaner Wasser mit Heizöl verwechselte, zog sich der Unglücksrabe Verbrennungen zu (Symbolbild) Bild: Peter Endig / picture alliance / dpa

Beim Zubereiten von heißem Wasser ist einem Japaner ein folgenschwerer Fehler unterlaufen: Statt Wasser goss der 73-Jährige in der nordöstlichen Stadt Sendai versehentlich Heizöl in seinen Wasserkessel, wie die Zeitung "Tohoku Shimbun" am Mittwoch berichtete.

Fataler Haushaltsunfall: Japaner kocht Heizöl statt Wasser und verbrennt sich

Als der Senior den Kessel auf seinem Ölofen erhitzte, schlugen ihm beim Öffnen des Deckels Flammen entgegen. Der Mann erlitt leichte Verbrennungen. Weil sein Kanister für Heizöl defekt gewesen sei, habe er das Öl in Plastiktrinkflaschen aufbewahrt.

Schon gelesen? Tödlicher Stromschlag! Teenager (15) stirbt nach Kletteraktion an Waggon

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser