16.01.2018, 11.49 Uhr

Wetter aktuell Januar 2018: Aktuelle Sturmwarnung! Orkan-Tief peitscht mit 140 km/h über Deutschland

Es wird ungemütlich: In den kommenden Tagen sorgen Sturm, Regen und Schnee für Wetterchaos. Am Dienstag gab der Deutsche Wetterdienst bereits eine Unwetterwarnung heraus. Wo es richtig stürmisch wird, erfahren Sie hier.

Es wird ungemütlich: Sturm, Schnee und Regen bestimmen das Wetter in Deutschland. Bild: dpa

Das Wetter in Deutschland bleibt ungemütlich, vielerorts muss mit Glätte gerechnet werden. In der Nacht zum Dienstag hatte es im Osten geschneit, in Berlin lag zum Beispiel eine dünne Schneedecke. Meldungen von Behinderungen auf den Straßen gab es kaum - die Autobahn 9 in Thüringen wurde nach Mitternacht wegen eines in die Leitplanke gerutschten Lastwagens zwischenzeitlich in eine Richtung gesperrt.

Wetter aktuell im Januar 2018: Sturm fegt über Deutschland

In den Bergen ist es stürmisch bis hin zu Orkanböen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Regional gebe es am Dienstag gewittrige Schnee-, Schneeregen- oder Graupelschauer. Im Schwarzwald und Allgäu droht Dauerregen. Am Dienstag sorgen vor allem im Süden bis Südwesten schwere Sturmböen für unschöne Wetterbedingungen. Auf Grund der Sturmböen hat der DWD am Dienstag eine Wetterwarnung herausgegeben.

Wettervorhersage für Deutschland: Schnee und Regen treffen das Land

In der Nacht zum Mittwoch kommen von Westen und Südwesten laut DWD neue Schauer, die oft bis in tiefe Lagen Schnee und Glätte bringen. Schnee, Schneeregen und Graupel werden auch am Mittwoch erwartet. In den Mittelgebirgen und den Alpen werde es zeitweise kräftig schneien. Außerdem bleibt es in vielen Teilen des Landes stürmisch. Im Bergland sei mit Schneeverwehungen zu rechnen.

Unwetterwarnung des DWD: Meteorologen warnen vor Orkanböen mit 140 km/h

Zudem bleibt es auch in den kommenden Tagen stürmisch in Deutschland. Demnach werden in den Niederungen am Donnerstag schwere Sturmböen mit 100 km/h erwartet. An der Küsten rechnen Meteorologen sogar mit Orkanböen von 130 bis 140 Stundenkilometern. Im Osten ist am Donnerstag außerdem mit Niederschlag und Schnee zu rechnen. Die Temperaturen erreichen laut DWD Werte zwischen 1 Grad an der dänischen Grenze und 12 Grad am Oberrhein.

Auch am Freitag wird es im Land nur bedingt freundlicher. Während in den tiefen Lagen mit Regenschauern zu rechnen ist, bleibt es im restlichen Land wechselnd bewölkt mit Schnee. Die Temperaturen erreichen 4 bis 7 Grad.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kns/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser