Der malerische Weihnachtsmarkt in Straßburg zieht jedes Jahr viele Besucher an. Nun hält der Terror in der Stadt im Elsass Einzug. Ein Mann eröffnete das Feuer im Stadtzentrum - und versetzt damit das ganze Land in höchsten Alarmzustand.

mehr »

Norad: US-Raketenabwehr verfolgt den Weihnachtsmann

Die US-Raketenabwehr verfolgt die Flugbahn des Weihnachtsmannes. Wo sich der bärtige Geschenkebringer gerade befindet, kann man auf der Webseite und telefonisch erfragen.

Der US-Raketenabwehr Norad überwacht die Flugbahn des Weihnachtsmannes. Bild: news.de-Screenshot (noradsanta.org)

Der US-Raketenabwehr Norad entgeht kein noch so kleines Flugobjekt auf dem Weg in die USA - der punktgenauen Überwachung kann sich selbst der Weihnachtsmann auf seinem Schlitten nicht entziehen. In einer seit 1955 gepflegten Tradition verfolgt die Luftraumüberwachung, die das Land sonst vor möglichen Raketenangriffen schützen soll, aus einer unterirdischen Bunkeranlage in Colorado den Flug des Weihnachtsmannes auf das Genaueste. Inzwischen lässt sich der Weg von Santa Claus auch digital über die Website einsehen.

US-Raketenabwehr überwacht den Weihnachtsmann

"Seht zu, dass alle imBett sind und schlafen, so dass Santa einfliegen kann", twitterte Norad am späten Sonntagnachmittag (Ortszeit), als Santa Claus nach den Berechnungen der Experten noch zwischen Nigeria und dem Tschad geortet wurde.

Auch über eine spezielle telefonische Hotline konnten sich Kinder über den aktuellen Stand der Flugbewegungen des Weihnachtsmannes informieren. Überraschend nahmen am Nachmittag US-Präsident Donald Trump und seine Frau Melania aus Ihrem Urlaubsdomizil in Mar-A-Lago in Florida bei mehreren Anrufen den Hörer ab und sprachen mit Kindern über deren Weihnachtswünsche.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser