Tödliche Attacke: Typ prügelt Ehefrau ins Koma und gibt damit vor Kumpels an

Maxim Gribanov könnte die nächsten sechzehn Jahre im Gefängnis verbringen. Er prügelte seine Frau so sehr, dass sie ins Koma fiel und wenig später verstarb. Mit seiner brutalen Tat gab er vor seinen Freunden an.

Der Ehemann prügelte seine Frau ins Koma, wenige Tage später starb sie. Bild: fotolia.de/Tiko

Maxim Gribanov aus der russischen Stadt Lebedyan blickt einer 16-jährigen Haftstrafe entgegen. Der Grund: Er verprügelte seine Frau Anastasia Oviannikova so sehr, dass sie ins Koma fiel und wenig später an ihren schweren inneren Verletzungen starb. Er prügelte seine Frau aus einem fadenscheinigen Grund! Er wollte damit beweisen, dass er sie "unter Kontrolle" hat, wenn sie ihm sagte, dass sie ihn verlassen wollte.

Anastasia Oviannikova starb sechs Tage nach der Prügel-Attacke

Gribanov trat und schlug seine Frau immer wieder. Ihr Martyrium dauerte einige Stunden an, bis Gribanov endlich von ihr abließ. Er fotografierte seine misshandelte Frau und schickte die Bilder an seine Freunde, um damit vor ihnen anzugeben. Anastasia konnte selbst noch den Rettungswagen rufen. Als die 28-Jährige ins Krankenhaus gebracht wurde, wurden innere Blutungen und Knochenbrüche festgestellt. Ihr Körper war von Hämatomen überzogen. Durch die schweren Verletzungen fiel sie in ein Koma und sollte aus diesem nicht mehr erwachen. Sie starb sechs Tage später.

Lesen Sie auch: Vergewaltigt und getötet! Lebenslange Haft für Mörder.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/koj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser