SEK-Einsatz: Geiselnahme in Coburg beendet

Ein 45-jähriger Mann hielt die Polizei in Coburg am Mittwochmorgen in Atem. Nachdem er sich in seiner Wohnung verschanzt hat, rückte das SEK an. Inzwischen wurde der Einsatz beendet.

In Coburg kam es am Mittwoch zu einem Großeinsatz der Polizei (Symbolbild). Bild: Patrick Seeger/dpa

Aufruhr in Coburg! Bei der örtlichen Polizei ging am Mittwochmorgen ein Notruf ein, wonach ein 45-jähriger Mann in seiner Wohnung randaliert haben soll. Da die Beamten nicht ausschließen konnten, dass er bewaffnet ist, rückte das SEK zur Unterstützung an.

SEK-Einsatz in Coburg: Geiselnahme beendet

Wie die "Neue Presse Coburg" berichtet, stürmte das Sondereinsatzkommando gegen 10.30 Uhr die Wohnung des Mannes und nahm ihn fest. Zudem waren Rettungssanitäter im Einsatz. Ein Polizeisprecher bestätigte auf Nachfrage, dass es keine schweren Verletzungen gegeben hätte. Ob sich noch weitere Personen in der Wohnung befanden, ist aktuell noch unklar. Kripo und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen übernommen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser