Der malerische Weihnachtsmarkt in Straßburg zieht jedes Jahr viele Besucher an. Nun hält der Terror in der Stadt im Elsass Einzug. Ein Mann eröffnete das Feuer im Stadtzentrum - und versetzt damit das ganze Land in höchsten Alarmzustand.

mehr »

Ravensburg: Drei Tote bei Flugzeugabsturz - Ursache womöglich Winterwetter?

Sie wollen von Frankfurt nach Friedrichshafen fliegen. Doch kurz vor dem Ziel stürzt die Cessna mit drei Insassen in einem Waldgebiet ab. Ob den drei Männern das Wetter zum Verhängnis wurde?

Rettungskräfte sichern bei Sieberatsreute (Baden-Württemberg) die Absturzstelle des Kleinflugzeugs. Bild: dpa

Nach dem Absturz eines Kleinflugzeuges bei Ravensburg mit drei Toten prüfen die Ermittler, ob das Wetter bei dem Unglück eine Rolle gespielt hat. Bei den Opfern handelt es sich um den 45 Jahre alten Piloten aus dem österreichischen Vorarlberg, einen 49-Jährigen aus Wien und einen 79 Jahre alten Fluggast aus dem Bodenseekreis, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Ob der 49-Jährige der Co-Pilot oder ebenfalls ein Passagier war, sei noch nicht bekannt. Die drei Opfer seien trotz starken Schneefalls noch in der Nacht geborgen worden.

Die in Hessen gestartete Cessna war am Donnerstagabend gegen 18.15 Uhr in einem nur schwer zugänglichen Waldstück bei Waldburg verunglückt. Die Ursache für den Absturz war am Freitagvormittag noch unklar. "Dazu können wir noch gar nichts sagen", sagte der Sprecher.

Drei Tote bei Flugzeugabsturz - Schnee erschwert Bergung

Der Einsatz sei in der Nacht wegen der widrigen Witterungsbedingungen vorübergehend unterbrochen worden, hieß es bei den Beamten weiter. Der Wind habe stark geweht und es habe geschneit. Im Laufe des Vormittags sollten die Bergungsmaßnahmen fortgesetzt werden. Auch die Ermittlungen an der Unglücksstelle laufen nach Angaben der Polizei wieder - so seien etwa Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung vor Ort.

Ob das Wetter möglicherweise eine Rolle bei dem Flugzeugabsturz gespielt hat, sei Gegenstand der Ermittlungen, sagte der Sprecher. Das österreichische Luftfahrt-Portal Austrian Aviation Net berichtete, es habe ersten Informationen zufolge Hinweise auf Eisbildung auf den Tragflächen geben. Ob diese jedoch die Unfallursache gewesen sei, sei nicht sicher. Die Polizei konnte das zunächst nicht bestätigen.

Abstürze von Kleinflugzeugen in Deutschland
3 Tote in Ravensburg
zurück Weiter

1 von 10

Cessna 510 oft als Geschäftsflugzeug genutzt

Die Cessna 510 war nach Polizeiangaben auf dem Flugplatz Frankfurt-Egelsbach in Hessen in Richtung Friedrichshafen gestartet, hatte das Ziel aber nie erreicht. Maschinen dieser Art werden häufig als Geschäftsflugzeuge eingesetzt.

Schnee erschwerte die Bergungsarbeiten. Bild: dpa

Erst im Sommer war in der Region ein Kleinflugzeug abgestürzt. Eine Propellermaschine vom Typ Piper Malibu war im August mit zwei Menschen an Bord in Zürich gestartet und wenig später nahe der Blumeninsel Mainau ins Wasser gestürzt. Der 74 Jahre alte Pilot und seine 75 Jahre alte Partnerin - beide Schweizer Staatsangehörige - starben dabei.

Lesen Sie auch: Mann (21) will seine Mutter retten - und wird abgestochen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser