Tunnel: Dieser Bücher-Tunnel ist nicht nur für Leseratten eine Reise wert

Sollte jemals ein offizieller Preis für den schönsten Buchladen der Welt vergeben werden, ist dieser Vertreter aus China mit Sicherheit ein ganz heißer Kandidat. Die Kunden können hier sinnbildlich in die Welt der Bücher eintauchen.

Bei solchen Bildern geht nicht nur passionierten Lesern das Herz auf Bild: imago/Xinhua/spot on news

Yangzhou ist nah am Wasser gebaut. Zahlreiche historische Brücken prägen das Stadtbild, denn durch die 4,5-Millionen-Einwohner-Metropole fließt der Jangtsekiang. Dieses Flair wollte die Bücherei-Kette Zhongshuge aufgreifen, als sie am Ufer des Flusses den Bau einer ganz besonderen Filiale in Auftrag gab. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Die hölzernen Regale, in Kombination mit dem schwarzen Boden, geben Besuchern das Gefühl, sich in einer riesigen Röhre zu befinden.

"In der Vergangenheit hat das Wasser des Flusses dafür gesorgt, dass sich Schriftsteller und Poeten hier versammelten", erklären die Architekten ihr Meisterwerk. "Die Brücken waren damals ein Wegweiser für Kultur und Geschäftsleben. Ebenso repräsentiert auch der Bücherladen heute die Verbindung zwischen Menschen und Büchern." Neben dem ikonischen Tunnel gehören zum Geschäft auch ein eindrucksvoller Lesesaal mit weißen Pfeilern, ein Kinderbereich mit Achterbahn und Piratenschiff (!) sowie eine große Lobby.

Die Designer und Architekten der Firma XL-Muse und Zhongshuge haben mit ihrem Bücher-Tunnel einen Vergnügungspark rund um das Thema Lesen erschaffen, der Klein und Groß dazu bewegen soll, wieder öfter ein Buch in die Hand zu nehmen. Und auch falls das nicht klappen sollte, wird das Bauwerk auch in Zukunft für ordentlich Aufmerksamkeit sorgen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser