Explosion in New York im News-Ticker: Rohrbomben-Explosion in Manhattan war Terror-Akt

Großeinsatz für die Polizei in New York. Im Busbahnhof von Manhattan nahe des Times Square soll es zu einer Explosion gekommen sein. Medien berichten von Verletzten und Festnahmen. Alle aktuellen Entwicklungen im News-Ticker.

Skyline von Manhattan. Bild: dpa

Im New Yorker Stadtteil Manhattan soll es am Montag eine Explosion gegeben haben. Die Polizeibehörde NYPD bestätigte eine Festnahme. Ein Mann sei in Gewahrsam genommen worden, er sei verletzt, berichtete die Polizei. Ansonsten gebe es bislang keine Berichte über Verletzte. Der Gouverneur des Staates New York, Andrew Cuomo, machte sich am Schauplatz nahe dem Busbahnhof ein Bild von der Lage. US-Präsident Donald Trump werde "über die Explosion in New York unterrichtet", twitterte seine Sprecherin Sarah Sanders.

Auch der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio ließ sich über den Vorfall informieren, teilte das New Yorker Rathaus mit. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte seien am Ort des Vorfalls im Zentrum von Manhattan. Alle aktuellen Entwicklungen lesen Sie hier auf news.de in unserem News-Ticker.

+++ 11.12.2017, 15.50: Explosion in New York war Terroranschlag +++

Bei der Explosion in einer U-Bahn-Station in New York hat es sich um einen versuchten Terroranschlag gehandelt. Das sagte Bürgermeister Bill de Blasio am Montag in New York vor Journalisten.

+++ 11.12.2017, 15.40: Explosion in New York: Berichte über Rohrbombe +++

Ein in US-Medien verbreitetes Foto soll einen Mann am Tatort zeigen, der einen Sprengsatz am Körper trägt. Er liegt am Boden, um ihn herum Einsatzkräfte. Eine offizielle Bestätigung des Fotos gab es nicht. Unbestätigte Berichte sprachen zudem von einer Rohrbombe.

+++ 11.12.2017, 14.40: Explosion in New York: Polizei bestätigt Verhaftung +++

Nach dem Vorfall mit einer möglichen Explosion in New York der Polizei zufolge ein Mann festgenommen worden. Dies teilte das NYPD am Montag per Twitter mit. Dieser Mann sei verletzt. Ansonsten gebe es bislang keine Berichte über Verletzte.

+++ 11.12.2017, 14.40: Trump über Explosion in New York unterrichtet +++

US-Präsident Donald Trump ist über die mögliche Explosion in New York unterrichtet worden. Das teilte seine Sprecherin Sarah Sanders am Montag im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Lage in Manhattan war unübersichtlich. Die New Yorker Polizei erklärte, sie prüfe Hinweise auf eine "Explosion unbekannter Ursache".

+++ 11.12.2017, 14.30: Explosion in New York ein Selbstmord-Attentat? +++

Bei dem mutmaßlichen Täter könnte es sich um einen Selbstmord-Attentäter handeln. Laut "New York Post" hatte er eine Rohrbombe bei sich, die nur teilweise explodiert ist.

+++ 11.12.2017, 14.05: Zahlreiche Verletzte bei Explosion in New York +++

Laut einem Bericht der "New York Post" wurden zahlreiche Menschen bei der Explosion im Stadtzentrum von New York verletzt. Eine Person sei zudem verhaftet worden. Offiziell wurden diese Berichte noch nicht bestätigt.

+++ 11.12.2017, 13.56: Polizei geht Hinweisen auf Explosion in New York nach +++

Die New Yorker Polizei prüft Hinweise auf eine mögliche Explosion in Manhattan. Man gehe derartigen Berichten nach, teilte das New York Police Department (NYPD) am Montag auf Twitter mit. Den Berichten zufolge sei die Explosion "unbekannter Ursache" in der Nähe des Busbahnhofs in Manhattan passiert. Mehrere U-Bahnlinien würden evakuiert. Nähere Informationen teilte das NYPD zunächst nicht mit.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser