Bahnstrecke Bochum-Dortmund: Abgetrennter Fuß am Hauptbahnhof Bochum entdeckt

Nahe der Gleise auf der Strecke zwischen Bochum und Dortmund wurden am Montag Leichenteile entdeckt. Die Bahnstrecke war kurzzeitig gesperrt, ist inzwischen aber wieder frei. Die Ermittlungen dauern an.

Am Bochumer Hauptbahnhof wurden Leichenteile entdeckt. Bild: dpa

Ein Fund von Leichenteilen an Bahngleisen hat am Montag für eine Sperrung der Strecke Bochum-Dortmund gesorgt. Regionalexpresszüge wurden eine Zeit lang ab Essen und Dortmund umgeleitet. Auch der Fernverkehr war betroffen. Es kam zu Verspätungen.

Leichenteile nahe des Bochumer Hauptbahnhofes entdeckt

Die Strecke wurde noch am Vormittag wieder freigegeben, teilte die Deutsche Bahn in Düsseldorf mit. Die Leichenteile waren in der Nähe des Bochumer Hauptbahnhofs auf den Gleisanlagen entdeckt worden. Entlang der Bahnstrecke wurde nach dem Körper gesucht, nachdem zunächst nur ein Fuß gefunden worden war. Anfangs hatten die Beamten die Hoffnung, die Person würde noch leben.

Die Polizei prüft, ob es einen Zusammenhang mit einem Vermisstenfall in Bochum gibt. "Die Person ist offenbar von einem Zug erfasst worden. Noch ist unklar, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt", sagte ein Sprecher der Bundespolizei Dortmund gegenüber "rp-online".

Lesen Sie auch: Fahrplan-Chaos zum Wochenstart! DAS sind Ihre Rechte

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser