Vermisstenfall Sydney Loofe: Wurde DIESE Blondine bei einem Tinder-Date ermordet?

So manche glückliche Beziehung ist der Kuppel-App Tinder zu verdanken - doch für eine junge Frau namens Sydney Loofe aus dem US-Bundesstaat Nebraska endete eine Tinder-Verabredung tödlich.

Dating der neuen Generation: Die App Tinder ist für viele Singles eine beliebte Flirtbörse. Bild: Johannes Schmitt-Tegge / picture alliance / dpa

Kontaktanzeigen in der Zeitung lesen war gestern - heute sucht man zeitgemäß per App nach der großen Liebe oder der nächsten romantischen Verabredung. Tinder heißt die Anwendung, die vielen Singles zum Liebesglück verholfen hat - doch für eine junge Frau namens Sydney Loofe aus dem US-Bundesstaat Nebraska entpuppte sich eine über Tinder arrangierte Verabredung als Todesurteil.

Nach Tinder-Date verschwunden! Vermisstenfall Sydney Loofe schockt die USA

Wie die britische "Sun" berichtet, starb die 24 Jahre alte Singlefrau unter mysteriösen Umständen, nachdem ein Foto bei Snapchat das letzte Lebenszeichen der Blondine bedeutete. Sydney Loofe, die auf Tinder auf der Suche nach weiblichen Kontakten gewesen sein soll, postete auf der Plattform nämlich ein Selfie, das sie mit "Ready for my date", also "Fertig für meine Verabredung", betitelte - nach diesem Post vom 15. November verlor sich jede Spur der 24-Jährigen.

Sydney Loofe verschwindet nach Snapchat-Post und Verabredung über Dating-App Tinder

Als Sydney Loofe am darauffolgenden Donnerstag nicht zur Arbeit erschien, wurden ihre Freunde und Familie misstrauisch. Nachdem die junge Frau bei der Polizei als vermisst gemeldet wurde, suchten die Beamten fieberhaft nach Sydney Loofe, auch auf Facebook appellierte der Freundeskreis der Vermissten, die Suchaktion zu unterstützen. Doch zwei Wochen, nachdem Sydney Loofe verschwand, machte die Polizei eine grauenhafte Entdeckung, als die Leiche der 24-Jährigen in einem Feld in der Nähe von Clay Center, rund 144 Kilometer von Sydney Loofes Heimatort Lincoln entfernt, entdeckt wurde.

Leichenfund im Feld: Fahndung nach Bailey Boswell und Aubrey Trail im Fall Sydney Loofe

Wie genau Sydney Loofe ums Leben gekommen ist, ist derzeit noch ungewiss. Allerdings scheint sich herauszukristallisieren, dass sich die 24-Jährige auf Tinder mit einer Frau verabredet hatte. Im Zusammenhang mit dem Verschwinden der jungen Frau suchte die Ermittler nach der 23 Jahre alten Bailey Boswell und deren Zimmergenossen, den 51 Jahre alten Aubrey Trail - offiziell jedoch nicht als Tatverdächtige, so die Polizei. Bailey Boswell soll eingeräumt haben, nur wenige Stunden von ihrem Verschwinden Zeit mit Sydney Loofe verbracht zu haben; zudem ist in den Medien die Rede davon, dass die 23-Jährige und ihr Kompagnon vorbestraft sein sollen.

Schon gelesen? Krasser als Tinder? Hier finden Sie wirklich ein Sex-Date

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/mag/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser