Abgehackt und eingeklemmt: Lümmel-Leiden! Die krassesten Penis-Meldungen 2017

Auch in diesem Jahr sorgte das männliche Geschlecht unfreiwillig für einige Schlagzeilen. Sie alle hatten eines gemeinsam: Das beste Stück des Mannes musste so einiges aushalten. Von blutiger Rache und kuriosen Einfällen reichten die Penis-Meldungen 2017.

Auch 2017 geisterten diverse kuriose Penis-Meldungen durch die Nachrichten. Bild: dpa

Nachrichten sind vielfältig und abwechslungsreich. Harte Fakten über Trumps neueste, politische Entscheidungen stehen direkt neben medizinischen Neuentdeckungen oder dem neuesten Klatsch aus der Welt der Promis. Und mittendrin finden wir in schöner Regelmäßigkeit die kuriosen Penismeldungen. Es vergeht kaum ein Monat, in dem nicht über das beste Stück des Mannes berichtet wird.

Frau erstickt am Penis ihres Freundes

Ein tragisches Schicksal erlitt in diesem Jahr eine Frau, die am Penis ihres Freundes erstickte. Francisca M. starb während des Oralsex. Ihr Freund musste sich daraufhin vor Gericht verantworten, um zu klären, inwieweit er für ihren Tod verantwortlich sei. Wichtigstes Beweisstück im Prozess: der Penis des Mannes.

Über 48 Stunden! Dauer-Erektion nach Darm-OP

Auch ein Niederländer geriet in diesem Jahr unfreiwillig mit seinem besten Stück in die Schlagzeilen. Dem 58-Jährigen wurde aufgrund einer Krebserkrankung die Hälfte seines Dickdarms entfernt. So weit, so unspektakulär. Doch nach der OP hatte der Patient für 48 Stunden eine Dauererektion. Diagnose: Priapismus. Darunter versteht man eine schmerzhafte Dauererektion ohne sexuelle Stimulation, die mehr als zwei Stunden anhält.

Sex-Albtraum! Gespielin hackt Penis und Hoden ab

Einen wahren Albtraum erlebte ein mutmaßlicher Sex-Täter in Argentinien. Mitten beim Liebesspiel schnitt ihm seine Partnerin den Penis mit einer Gartenschere ab. Und auch die Hoden des Mannes wurden nicht verschont. Im Prozess steht allerdings Aussage gegen Aussage: Die Frau behauptet, sie habe in Notwehr gehandelt, weil er sich ihr ohne ihr Einverständnis genähert habe und er wiederum sagt, es geschah mitten beim Sex.

Mann bleibt mit Penis in Flasche stecken

Schmerzhaft wurde es auch für einen 21-Jährigen, der auf die dumme Idee kam, seinen Penis in eine Plastikflasche zu stecken, um diese - angeblich - zum Urinieren zu benutzen. Es kam, wie es kommen musste: Der junge Mann blieb stecken. Weil es ihm zu peinlich war, den Notarzt zu kontaktieren, griff er kurzerhand zur Säge - mit fatalen Folgen. Er schnitt sich in sein Gemächt und musste letztendlich doch noch ärztlich behandelt werden. Autsch!

31 Tage masturbieren! DIESE Challenge zerstört jeden Penis

Wer allerdings auf Schmerzen steht, für den gab es im November interessante Neuigkeiten. Zum Jahresende kursierte nämlich die Destroy-your-Dick-Challenge in den sozialen Netzwerken. Dabei ging es darum, den kleinen Willi gewaltig zu fordern. Denn hier MUSS der Mann jeden Tag masturbieren. Am 1. des Monats einmal, am 2. zweimal und so weiter, am 31. des Monats dann folglich 31-mal. Am Ende blieb die Frage: Ist DAS überhaupt möglich?

In diesem Sinne: Wir freuen uns auf das neue Jahr und viele weitere kuriose Penis-Meldungen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser