Brand in Saarbrücken: Wohnhaus in Flammen! Mindestens 4 Tote bei Feuer

In Saarbrücken ist es am ersten Adventssonntag zu einer schrecklichen Tragödie gekommen: Bei einem Wohnungsbrand in der Saaruferstraße starben vier Personen, weitere 23 wurden Medienberichten zufolge verletzt.

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Saarbrücken sind am ersten Advent mindestens vier Menschen ums Leben gekommen (Symbolbild). Bild: Jens Kalaene / picture alliance / dpa

Tragödie am ersten Advent: In Saarbrücken ging ein mehrstöckiges Wohnhaus in der Saaruferstraße in Flammen auf. Einem Bericht der "Bild" zufolge musste die Feuerwehr mit einem Großaufgebot ausrücken, um das Feuer in dem Mehrfamilienhaus unter Kontrolle zu bekommen. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, war der Brand gegen 13.30 Uhr im ersten oder zweiten Obergeschoss des Gebäudes ausgebrochen. Die Flammen hätten sich rasch bis zur dritten Etage ausgebreitet. Mehr als 100 Feuerwehrleute wurden zum Unglücksort gerufen, 25 Polizeibeamte eilten ebenfalls zum Schauplatz der Feuer-Tragödie.

Feuer in Saarbrücken: 4 Tote nach Brand in Mehrfamilienhaus in der Saaruferstraße

Noch ist unklar, aus welchem Grund der Wohnungsbrand in der ersten Etage des Hauses ausbrach. Zur traurigen Bilanz des Feuers in Saarbrücken konnten sich Feuerwehr und Polizei allerdings schon äußern: Vier Todesopfer sind zu beklagen, weitere 23 Personen wurden durch den Brand verletzt. Eine Person wurde schwer verletzt, als sie vom Dach des Gebäudes sprang, wie die Polizei am Nachmittag mitteilte.Zwei Tote seien mittlerweile identifiziert worden, bei den anderen beiden sei die Identität noch unklar, sagte ein Sprecher. Näheres war zunächst nicht bekannt.

Straßensperrungen nach Feuer in Mehrfamilienhaus in Saarbrücken - Brandursache unklar

Um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen, war die Feuerwehr gezwungen, die Straße um den Brandort großflächig abzusperren. Der "Bild" zufolge wurden mehrere Personen aus dem Haus gerettet, als die Feuerwehrleute mit Drehleitern zu Hilfe eilten.

Die Brandursache war zunächst unklar. Ermittler waren vor Ort und versuchten sich ein Bild von der Lage zu machen. Wie der Sprecher der Polizei sagte, handelt es sich bei etlichen Apartments in dem Haus um Sozialwohnungen. Mit Drehleitern habe die Feuerwehr mehrere Menschen von zwei Seiten des Gebäudes aus retten können.

Schon gelesen? 31 Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus - Polizei sucht Zeugen!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser