Misshandlung in Großbritannien: Junge (7) von Mutter ausgesperrt und erfroren

Ein kleiner Junge namens Hakeem Hussain aus dem englischen Birmingham wurde nur sieben Jahre alt - seine eigene Mutter sperrte den Jungen bei klirrender Kälte aus, so dass der Siebenjährige erfror.

Ein sieben Jahre alter Junge ist in Großbritannien erfroren, nachdem er von seiner Mutter stundenlang ausgesperrt wurde (Symbolbild). Bild: Fotolia / soupstock

Wie kann eine Mutter dem eigenen Kind so etwas antun? Der erst sieben Jahre alte Hakeem Hussain aus dem mittelenglischen Birmingham musste einen grausamen Tod sterben, nachdem er von seiner eigenen Mutter bei klirrender Kälte aus dem Haus gesperrt wurde. Wie britische Medien, darunter die "Daily Mail" und die "Sun", berichten, wurde der leblose Körper des Siebenjährigen am vergangenen Sonntagmorgen gegen 7.30 Uhr vor seinem Wohnhaus in Birmingham gefunden.

Junge (7) erfroren in Birmingham aufgefunden

Obwohl umgehend Sanitärer an den Schauplatz der Tragödie gerufen wurden, konnten die Ärzte nichts mehr für Hakeem Hussain tun - der Siebenjährige wurde noch vor Ort für tot erklärt. Der kleine Junge starb, so dürfte es die Obduktion bestätigen, an Herzversagen, nachdem sein Körper von Hypothermie geschwächt wurde. Anders ausgedrückt: Der Siebenjährige ist in einer der kältesten Nächte, die Großbritannien in diesem Jahr verzeichnet hat, bitterlich erfroren.

Mutter (35) und Großonkel (56) von erfrorenem Kind Hakeem Hussain festgenommen

Nachdem die Leiche von Hakeem Hussain gefunden wurde, rückte die Polizei am Fundort an und verhaftete die 35 Jahre alte Laura Heath, die Mutter des Jungen, sowie den 56 Jahre alten Timothy Busk, der der Großonkel des Siebenjährigen sein soll. Die Festgenommenen stünden unter Verdacht, den erfrorenen Jungen vorsätzlich misshandelt und vernachlässigt zu haben. Doch kurz nach der Festnahme wurden Laura Heath und Timothy Busk wieder freigelassen, während die Ermittlungen zum grausamen Tod des Kindes weiterlaufen.

Mutter ließ eigenen Sohn vor dem Haus erfrieren

Bevor die Leiche von Hakeem Hussain entdeckt wurde, soll sich das Kind längere Zeit im Freien aufgehalten haben, heißt es bei der "Sun". Der Schüler, der den Medienberichten zufolge an Asthma litt und als fröhliches und aufgewecktes Kind beschrieben wird, soll erst vor wenigen Wochen mit seiner Mutter zu deren Onkel gezogen sein.

Schon gelesen? Eltern sperrten behinderten Sohn in Kühlschrank

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/gea/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser