Neue Gesetze ab Dezember 2017 in Deutschland: Alle Gesetzsänderungen ab 1.12.2017 auf einen Blick

Auch im Dezember treten wieder einige Gesetzesänderungen in Kraft. Besonders Telefon- und Internetkunden profitieren von einem besseren Verbraucherschutz. Das ändert sich außerdem.

Auch im Dezember treten wieder neue Gesetze in Kraft. Bild: Friso Gentsch/dpa

Zum Jahreswechsel treten traditionell zahlreiche Gesetzesänderungen in Kraft. Die Neuerungen, die ab dem 1. Dezember gelten, sind hingegen vergleichsweise überschaubar. Im Mittelpunkt steht ein verbesserter Verbraucherschutz bei Telefonverträgen.

Neue Gesetze ab Dezember 2017: Besserer Verbraucherschutz für Telefonkunden

Telefon- und Internetkunden müssen besser informiert werden. Ab Dezember sind die Anbieter dazu verpflichtet, auf der monatlichen Rechnung die Kündigungsfrist aufzuführen - einschließlich des genauen Datums, zu dem die Kündigung eingehen muss, um eine eventuelle Vertragsverlängerung zu verhindern.

Gesetzesänderungen in Deutschland aktuell: Deutsch-Albanisches Sozialabkommen tritt am 1.12.2017 in Kraft

Das deutsch-albanische Abkommen über soziale Sicherheit tritt ebenfalls zum 1. Dezember in Kraft. Von der darin vereinbarten Koordination der jeweiligen Rentenversicherungssysteme profitieren Versicherte, die vorübergehend im jeweils anderen Staat arbeiten und dort Rentenbeiträge abführen.

Lesen Sie auch: Neue Gesetze zum 1.11.2017 – Gesetzesänderungen bei Mindestlohn, Prostitution und höhere Bußgelder.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser