Wetter im Dezember 2017: Gibt es jetzt endlich Schnee? So beginnt der Winter in Deutschland

Der November neigt sich dem Ende entgegen und der meteorologische Winteranfang am 1.12.2017 kündigt sich nicht nur mit eisiger Kälte an, sondern auch mit Schnee. Das ist die Wettervorhersage in Deutschland für die nächsten Tage.

Weiße Aussichten: Der metereologische Winteranfang in Deutschland. Bild: dpa

Die Weihnachtsmärkte haben in vielen Städten bereits geöffnet und es fehlt nur noch Schnee, um die Vorweihnachtszeit perfekt zu machen. Und zum meteorologischen Winteranfang am Freitag, den 1. Dezember, stehen die Chancen auf die weiße Pracht gar nicht so schlecht.

Wetter Ende November 2017 aktuell für Deutschland

Denn bereits am Mittwoch wird es in Deutschland merklich kälter und die Schneefallgrenze sinkt auf 400 Meter. Bei Temperaturen zwischen maximal zwei bis sieben Grad ist es vornehmlich im Osten freundlich: Hier lässt sich ab und an die Sonne blicken. Im Rest des Landes ist es dagegen ungemütlich mit Regen- und Graupelschauern, die über 500 Metern als Schnee niederfallen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet.

November-Wetter 2017 endet in Deutschland mit Schnee

Die Chancen auf einen weißen Winteranfang steigen am Donnerstag (30.11.2017), denn die Temperaturen sinken weiter und erreichen dann nur noch null bis fünf Grad - die Tiefsttemperaturen liegen laut "wetter.de" bei drei bis minus fünf Grad. Gebietsweise fallen Regen-, Schneeregen oder Schneeschauer - lediglich in Ostdeutschland ist es hier und da auch mal sonnig. In höheren Lagen über 300 und 500 Meter liegt überall Schnee und am Alpenrand sowie im Schwarzwald kann es bis zu 15 Zentimeter Neuschnee geben.

Wettervorhersage für Winteranfang am 1. Dezember 2017

Die Temperaturen ändern sich zum Freitag kaum, lediglich über 500 Metern und im Alpenvorland gibt es leichten Dauerfrost. Bereits in der Nacht gibt es Schauer und es muss mit Glätte gerechnet werden. Tagsüber halten Schneeregen und Schneeschauer vor allem in Mittel- und Süddeutschland an, wobei es am Alpenrand laut DWD auch stärker schneien kann. Am Wochenende klettern die Temperaturen etwas nach oben. Leichter Schneefall geht am Sonntag schließlich nur noch als Schneeregen und im Norden als Regen nieder.

FOTOS: Kältewelle 2017 in Deutschland Die frostigsten Bilder des Winters
zurück Weiter Der Winter 2016/17 hat Deutschland fest im Griff. Schnee, Frost und Kälte verwandelten viele Teile der Republik in Eislandschaften. (Foto) Foto: dpa/Frank Rumpenhorst Kamera

Lesen Sie auch: Wird dieser Winter wirklich der kälteste seit 100 Jahren?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser