24.11.2017, 11.32 Uhr

Missbrauch in Italien: 10 Jahre lang! Frau als Sex-Sklavin gehalten

Sie kam als Haushälterin nach Italien und durchlitt einen Albtraum. Sie wurde von einem Mann zehn Jahre lang als Sex-Sklavin gehalten. Niemand hat etwas bemerkt, bis zu einer routinemäßigen Polizeikontrolle.

In Italien wurde eine Frau zehn Jahre lang als Sex-Sklavin gehalten. Bild: Fotolia / Antonioguillem

In Italien durchlebte eine Frau aus Rumänien zehn Jahre lang ein schreckliches Martyrium. Sie wurde von einem Mann als Sexsklavin gehalten. Wie "Euronews" berichtet, brachte die mittlerweile 29-Jährige während ihrer Gefangenschaft zwei Kinder zur Welt.

Frau in Italien als Sex-Sklavin gehalten

Als 19-Jährige kam sie nach Süditalien. Eigentlich wollte sie die Frau ihres späteren Vergewaltigers pflegen. Doch nach deren Tod änderte sich für die junge Frau alles. Sie wurde geschlagen und vergewaltigt und das sogar täglich.

Sex-Sklavin nach zehn Jahren befreit

Nach zehn Jahren konnten die Frau und ihre Kinder befreit werden. Die Polizei bemerkte bei einer Verkehrskontrolle das auffällige Verhalten des neunjährigen Kindes. Nun muss sich der 50-jährige Peiniger wegen sexuellen Missbrauchs, Sklaverei und Misshandlung vor Gericht verantworten. Außerdem ermittelt die Polizei und geht der Frage nach, ob die Behörden versagt haben.

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Lesen Sie auch: Frau 6 Jahre als Sex-Sklavin gehalten und 4 Mal geschwängert.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser