Geparkt vor dem Swingerclub: Vater feiert Sex-Party, Sohn (4) entgeht nur knapp Kältetod

Die sexuelle Leidenschaft seines Vaters bezahlte ein Vierjähriger beinahe mit seinem Leben. Sein Vater ließ den Jungen allein im Auto zurück, um sich im Swingerclub zu vergnügen. Der Vierjährige entging dabei nur knapp dem Kältetod.

Der Vater ließ seinen Sohn stundenlang allein im Auto. Bild: Fotolia/ blankmag

Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der seinen vier Jahre alten Sohn allein im Auto zurückließ, um sich für einige Stunden im Swingerclub zu vergnügen. Polizeibeamte erklärten gegenüber der "Daily Mail", dass der Vierjährige eine starke Unterkühlung erlitten habe, woran er beinahe gestorben wäre. Ein anderer Autofahrer hatte den weinenden Jungen entdeckt, weil er durch das geparkte Auto blockiert wurde.

Sohn stirbt beinahe Kältetod - Vater feiert im Swingerclub

Umgehend machten sich die Beamten auf die Suche nach dem Vater und fanden ihn erst drei Stunden später um etwa zwei Uhr nachts betrunken im Swingerclub. Ereignet hatte sich der Vorfall in der Nähe von Sevilla in Spanien.

Der nicht namentlich genannte 40-Jährige hatte seinen Sohn auf dem Rücksitz im Auto mit heruntergelassener Scheibe zurückgelassen. Gefunden wurde er schließlich nur, weil er sich im Club Drinks mit seiner Kreditkarte gekauft hatte. Der Junge wurde umgehend in warme Decken gehüllt und zu seiner Mutter zurückgebracht.

Die Mutter des Jungen ist erneut schwanger und zeigte sich schockiert, nachdem ihr die Beamten ihr Kind gebracht hatten. Der Vater wird sich nun vor Gericht verantworten müssen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser