Wetter November 2017: Eisige Aussichten! HIER droht wieder großes Glätte-Chaos

Die Woche startete mit Schneefällen, überfrierender Nässe und zahlreichen Auto-Crashs. Die Wetter-Aussichten bessern sich in den kommenden Tagen nicht. Ganz im Gegenteil! HIER kann es richtig frostig werden!

Es wird ungemütlich in Deutschland. Bild: dpa

Wintereinbruch und Blitzeis zum Wochenauftakt: Schneefälle und überfrierende Nässe haben zum Wochenstart im Süden und Norden Deutschlands wieder zu etlichen Verkehrsunfällen geführt. Karambolagen waren an der Tagesordnung. Meist blieb es nach Angaben der Polizei bei Blechschäden.Bei zwei Unfällen auf den Autobahnen in Oberfranken und auf den Höhenzügen des Fichtelgebirges und des Frankenwaldes zogen sich drei Fahrzeuginsassen leichte Verletzungen zu.

Wettervorhersage aktuell: Glätte und mäßiger Frost

Laut "wetter.de" sind die Aussichten für den Rest der Woche zumindest etwas besser.Ab Dienstag soll sich das Wetter in der Mitte und im Süden Deutschland beruhigen. Aber Achtung! Die Nacht zum Mittwoch bringt im Süden laut Deutschen Wetterdienst erneut leichten, in ungünstigen Lagen teils mäßigen Frost. Zudem sollte weiterhin mit örtlicher Glätte gerechnet werden.

Temperaturen für Deutschland aktuell

Für den Norden ist die Vorhersage ebenfalls nicht rosig, denn der wird von Atlantiktief-Ausläufern gestreift, Sonnenstrahlen gibt es hier nur im Ausnahmefall. Im Küstenbereich wird es "wetter.de" zufolge ungemütlich, regnerisch und bei "kräftigem Wind trüb". Bei einem Blick auf die Temperaturen in dieser Woche wird einem auch nicht warm ums Herz. Die bewegen sich "zwischen 3 Grad am Alpenrand und 11 Grad im Emsland".

Eisiger Dezember 2017: Schnee auch im Tiefland

Den Experten zufolge könnte es auch in der kommenden Woche richtig kalt werden. Doch es kommt noch eisiger. Laut einer früher Vorhersage drohen uns bis Mitte Dezember kältere Temperaturen als für den Zeitraum im Durchschnitt üblich. Glück für alle Glühwein-Anhänger und Weihnachtsmarktbesucher. Für Schnee bis ins Tiefland gibt es bislang allerdings keine Anzeichen.

Mehr zum Thema: Zahlreiche Verletzte! Wetterchaos sorgt für Unfälle am Wochenende.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kns/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser