26.10.2017, 09.55 Uhr

Wetter aktuell Oktober 2017: Der 1. Schnee kommt - Es wird frostig!

Noch zwei Monate bis zum kalendarischen Winteranfang. Da sollten Schnee, Frost und Kälte doch noch in weiter Ferne sein, oder? Nicht ganz, wie sehr wir diese Woche bereits bibbern müssen, lesen Sie bei news.de.

Schneebedeckte Landschaft nahe der 1779 Meter hoch gelegenen Mittelstation der Fellhornbahn auf dem Fellhorn bei Oberstdorf (Bayern). Bild: dpa

Diese Woche startete mit kühlen Temperaturen und ließ große Teile Deutschlands zwischen Regen und Wind erzittern. Tief "Elmar" bringt laut Deutschem Wetterdienst (DWD) zunächst jede Menge Wolken und Niederschläge bis in der Mitte der Woche etwas aufklart.

Wetter Oktober 2017: Auf dem Feldberg im Schwarzwald liegt der erste Schnee

Knapp zwei Monate vor dem kalendarischen Winterbeginn ist im höchsten Mittelgebirge Deutschlands der erste Schnee liegen geblieben. Der Feldberg im Schwarzwald präsentierte sich am Montag mit einer dünnen Schneedecke. Der 1493 Meter hohe Gipfel und seine Umgebung waren somit erstmals nach dem Sommer weiß, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagte.

Wetter aktuell: Schnee nicht ungewöhnlich

Der erste Schnee im Oktober ist den Angaben zufolge auf dem Feldberg nicht ungewöhnlich. Zum Rodeln oder Skifahren reicht er jedoch nicht. Der Feldberg ist den Angaben zufolge das größte und bedeutendste Skigebiet Baden-Württembergs. Wann die Saison beginnt, ist noch unklar. Der Vorverkauf für die Skiliftkarten hat bereits Anfang Oktober begonnen, sagte ein Sprecher der Liftbetreiber.

Wetter im Oktober bringt noch einmal hohe Temperaturen- leider nur kurz

Am Dienstag wird es noch einmal regnerisch, am Mittwoch soll die Wolkendecke aufbrechen. Am Oberrhein seien sogar Temperaturen von bis zu 20 Grad möglich. Doch lange bleibt das warme Herbstwetter nicht. Denn schon am Wochenende sollen die Temperaturen wieder sinken. "Insgesamt scheint sich die Großwetterlage nun allmählich Richtung Winter umzustellen. Zumindest sammelt sich über Ostrussland und Teilen Norwegens aktuell bereits reichlich winterliche Kaltluft an", so Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Ein Mann räumt den Neuschnee weg, der auf der Terrasse der Bergstation am Stanserhorn (Schweiz) in 1851 Meter Höhe liegt. Eine Kaltfront hatte den Schnee gebracht. Bild: dpa
Eine dünne Schneeschicht liegt auf dem Feldberg im Schwarzwald (Baden-Württemberg) auf den Windschutzscheiben von Fahrzeugen. Der Wintereinbruch ist nur von kurzer Dauer, zur Wochenmitte soll es nach Angaben der Meteorologen wieder wärmer werden. Bild: dpa

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/kns/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser