Messer-Attacke in Köln-Zollstock: Hat ein Gangsta-Rapper einen Hells Angel niedergestochen?

Nach einem Messerangriff schwebt ein Mann aus Köln in Lebensgefahr. Bei einem Streit wurde er von seinem Kontrahenten schwer verletzt, der mutmaßliche Täter ist gefasst. Noch ist das Motiv für die Tat unklar.

In Köln kam es am Dienstag zu einer blutigen Messerattacke (Symbolbild). Bild: Patrick Seeger/dpa

In Köln-Zollstock kam es am Dienstagnachmittag, 10. Oktober 2017, zu einem blutigen Zwischenfall. Ein Mann wurde dabei mit einem Messer verletzt und schwebt jetzt in Lebensgefahr. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Messer-Attacke in Köln-Zollstock: Mann nach Streit niedergestochen

Laut Angaben der Polizei sei es gegen 16.40 Uhr zu einem Streit zwischen einem 26-Jährigen und einem 36 Jahre alten Mann gekommen sein. Beide hielten sich im Hinterraum eines Kiosks am Gottesweg auf, als der Jüngere plötzlich ein Messer zog und mehrmals auf den Oberkörper seines Gegners einstach. Dem Opfer gelang es schließlich, dem Angreifer das Messer zu entreißen. Dabei wurde der Täter an der Hand verletzt.

Opfer nach Angriff in Köln-Zollstock in Lebensgefahr! Mutmaßlicher Täter gefasst

Obwohl der Angreifer nach der Attacke vom Tatort flüchtete, konnte die Polizei kurz darauf einen möglichen Tatverdächtigen festnehmen und das Tatwerkzeug sicherstellen. Das Opfer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und notoperiert. Der Mann schwebt momentan noch in Lebensgefahr. Auch der mutmaßliche Täter wurde an der Hand verletzt und stationär behandelt. Der dringend Tatverdächtige schweigt bislang zu den Vorwürfen.

Medienberichte: Gangsta-Rapper soll Hells-Angels-Mitglied niedergestochen haben

Laut Berichten der "Bild"-Zeitung soll es sich bei dem Opfer um ein Mitglied der Hells Angels handeln. Der mutmaßliche Täter soll ein örtlicher Gangsta-Rapper sein, der vor Kurzem noch ein neues Musik-Video veröffentlicht haben soll. Die Polizei hat die Hintergründe der Tat bislang nicht offiziell kommentiert. Nachdem der mutmaßliche Täter dem Haftrichter vorgeführt wurde, ist mit weiteren Details zu rechnen.

Erfahren Sie mehr: Hells Angels – DAS müssen Sie über die Höllenengel wirklich wissen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kns/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser