In Reykjavik, Island: Einhorn vor der Schlachtbank gerettet

In Reykjavik wurde in einer Schafherde der Traum aller Mädchen entdeckt. Ein niedliches kleines Wesen, mit nur einem Horn, das zum Entsetzen vieler auf die Schlachtbank sollte. Doch es gab ein Einsehen.

In Island wurde in einer Schafherde ein einhornähnliches Wesen entdeckt. (Symbolbild) Bild: dpa

Wer könnte sich nicht glatt in dieses süße Kuschelwesen verlieben? Vermutlich fast alle Mädchen zwischen zwei und ... Jahren wollen das niedliche Einhorn knuddeln und herzen. Doch fast hätte es ein tragisches Ende für "Einhyrningur" gegeben.

Einhorn oder Schaf - Kuschelwesen in Island entdeckt

In Island ist in einer Schafherde ein kleiner Bock entdeckt worden, dessen Hörner aufgrund einer Mutation zusammengewachsen waren. Eigentlich sollte er zum Schlachter gebracht werden, da er für die Zucht untauglich schien. Doch Tierliebhaber haben sich zu einem Protest zusammengefunden, um das Schaf, dass wie ein Einhorn aussieht, zu retten.

Mit Erfolg, denn für "Einhyrningur" wird nun eine neue Heimat gesucht. Der Zoo in Reykjavik kann das Einhorn-Schaf aufgrund von hohen bürokratischen Hürden nicht aufnehmen. Aber mit Sicherheit wird sich ein liebevoller Ziehvater für "Einhyrningur" finden.

Lesen Sie auch: Mutanten-Monster aus dem Meer! DIESE Viecher sind zum Fürchten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser