Emirates-Flug von Dubai: Todesdrama! Mädchen (7) stirbt auf Flug nach München

Der Flug der Emirates-Maschine von Dubai nach München endete am Dienstag (10.10.2017) dramatisch: Ein siebenjähriges Mädchen wurde während des Flugs bewusstlos. Trotz Notlandung kam jede Hilfe zu spät.

Auf einem Emirates-Flug nach München ist am Dienstag (10.10.2017) ein siebenjähriges Mädchen verstorben. Bild: dpa

Auf einem Flug von Dubai nach München hat sich am Dienstag ein Drama abgespielt: Von den 336 Passagieren an Bord kamen nicht alle am Zielort an. Ein Mädchen (7) starb während des Flugs.

Siebenjähriges Mädchen stirbt auf Emirates-Flug von Dubai nach München

Wie "Bild" berichtet sei der Flug EK49 am Dienstagmorgen um 8.50 Uhr pünktlich in Dubai gestartet, aber 45 Minuten nach der Landung kippte das Mädchen um, erzählen Augenzeugen. Die Emirates-Maschine A380 musste in Kuwait notlanden, um einen Notarzt an Bord zu holen. Aber die Hilfe kam zu spät.

Notlandung in Kuwait kam zu spät für das Kind

Das Mädchen war bereits tot, als der Notarzt eintraf, bestätigte ein Emirates-Sprecher gegenüber der "Bild". Die Leiche des Mädchens sowie ihre Angehörigen mit Mutter, Großmutter, Bruder und Schwester blieben in Kuwait. Das Flugzeug landete mit Verspätung am Dienstagnachmittag in München.

Lesen Sie auch: Was tun, wenn ein Todesfall über den Wolken eintritt?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/gea/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser