16.10.2017, 13.46 Uhr

Kampf auf Leben und Tod: Python-Angriff! Mann löscht 7 Meter langes Riesen-Monster aus

Was für ein Aufeinandertreffen! Als eine 7-Meter-Python Fußgängern den Weg versperrt, macht ein 37-Jähriger einen auf Herakles und ringt das Giganten-Monster in einem Kampf nieder. Nicht ohne selbst einen hohen Preis zu bezahlen.

Nach dem Kampf wurde die Schlange im Dorf gezeigt. Bild: news.de-Screenshot (facebook.com/AliansiBangsoBatak)

Es klingt wie eine der unglaublichen Heldensagen aus dem antiken Griechenland - oder wie ein Low-Budget-Trash-Filmchen bei Spartensender Tele 5: Mann und Monster-Schlange kämpfen in einer epischen Schlacht um Leben und Tod.

Für den Indonesier Robert Nababan ist der Kampf mit einer Horror-Schlange blutige Wahrheit geworden, wie Bilder bei Facebook zeigen. Der 37-Jährige habe sich auf dem Rückweg von seiner Arbeitsstelle befunden, als das riesige Reptil seinen Weg kreuzte.

Mann kämpft gegen gigantische 7-Meter-Python

Einfach unglaublich: Die Netzpython bringt es auf eine gigantische Länge von sieben Metern. Ein echtes Monster-Reptil. Und weil dieses Ur-Vieh zwei Fußgängern den Weg versperrt habe, sah sich Robert Nababan dazu genötigt, das Tier im Zweikampf auszuschalten.

Er habe versucht, es zu fangen, erklärt er später aus seinem Krankenhausbett heraus. Eine ganze Weile hätten Schlange und Mensch um den Sieg gerungen - Nababan kam mit dem Leben davon, wurde allerdings fürchterlich zugerichtet.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser