Horror-Unfall bei Leipzig: Kind (13) von IC erfasst - 20 Minuten unbemerkt mitgeschleift

Nahe Leipzig ereignete sich am Dienstag ein schrecklicher Unfall. Ein Kind wurde von einem Zug erfasst. Der Lokführer bemerkte nichts. Erst 20 Minuten später machen Passanten eine schreckliche Entdeckung.

In Delitzsch wurde ein Kind von einem Schnellzug erfasst. Bild: dpa

Am Dienstag hat sich auf der Bahnstrecke zwischen Delitzsch und Leipzig ein schrecklicher Unfall ereignet. Ein ungefähr 13 Jahre alter Junge wurde von einem IC in Delitzsch erfasst. Das tote Kind wurde erst am Leipziger Hauptbahnhof entdeckt.

IC-Unfall in Delitzsch: Junge steigt in Gleisbett und wird von Schnellzug erfasst

Wie "tag24.de" berichtet, soll der Junge ins Gleisbett gestiegen sein. Aus Berlin raste ein Schnellzug heran. Das Kind wurde erfasst. Laut Bundespolizei soll der Lokführer nichts von dem Unfall bemerkt haben und fuhr mit hoher Geschwindigkeit weiter. Ungefähr 20 Minuten später seien die Leichenteile erst am Leipziger Hauptbahnhof entdeckt worden.

Sowohl einige Bahngleise als auch die Strecke zwischen Delitzsch und Leipzig wurden gesperrt. Bisher hat die Polizei noch keine Angaben zur Identität des Opfers gemacht. Bisher gehen die Ermittler von einem Suizid aus. Allerdings könne es sich auch um eine Mutprobe gehandelt haben, schreibt "tag24.de".

Lesen Sie auch: Mädchen (13) erhängt sich nach Streit mit Mutter.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser