21.08.2017, 14.57 Uhr

Asteroid 3122 Florence: 4,4-Kilometer-Brocken rast am 1. September auf die Erde zu

Im nächsten Monat fliegt ein riesiger Asteroid an der Erde vorbei. Eine Gefahr für die Menschheit besteht laut Nasa jedoch nicht.

Am 1. September 2017 fliegt ein Asteroid an der Erde vorbei. Bild: dpa

Astronomie-Fans aufgepasst: Am 1. September 2017 rast ein gigantischer Asteroid an der Erde vorbei. Der Gesteinsbrocken soll einen Durchmesser von 4,4 Kilometer haben. Damit ist er der größte Asteroid, der seit der Beobachtung gefährlicher Objekte im All am blauen Planeten vorbeifliegen wird.

Asteroid 3122 Florence: Größter Gesteinsbrocken rast an Erde vorbei

Doch Angst muss niemand haben. Der Gesteinsbrocken wird in einer Entfernung von sieben Millionen Kilometern vorbeiziehen. Wie die Nasa berichtet, entspricht dies der 18-fachen Entfernung vom Mond zur Erde.

Benannt wurde Asteroid 3122 Florence nach der britischen Sozialreformerin Nightingale. Zum ersten Mal wurde er am 2. März 1981 am Himmel gesichtet. "'Florence' ist der größte Asteroid, der unseren Planeten derart nahe passiert, seit das NASA-Programm zur Erkennung und Verfolgung erdnaher Asteroiden gestartet wurde", sagt Paul Chodas vom Center for Near-Earth Object Studies (CNEOS).

Nasa sicher: Keine Gefahr für Erde

Für die Erde stellt der Asteroid aber keine Gefahr da. Er wird seit nunmehr 40 Jahren beobachtet. Seine Bahn ist genau bekannt. "Viele uns bekannte Asteroiden flogen an der Erde näher vorbei, doch keiner davon war von vergleichbarer Größe", sagt Chodas weiter.

Lesen Sie auch: Asteroid rast im Oktober auf Erde zu - Nasa testet Verteidigung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser