Familientragödie in Leipzig: Mann (37) ersticht hochschwangere Frau (35)

In Leipzig hat sich am Freitag eine schreckliche Familientragödie ereignet. Ein Mann hat seine hochschwangere Freundin erstochen und danach versucht, sich das Leben zu nehmen.

In Leipzig hat ein Mann seine schwangere Frau erstochen. (Symbolbild) Bild: Fotolia / worawut17

Freitagorgen ging bei der Leipziger Polizei ein Notruf ein, weil ein Mann aus einem Fenster gestürzt sei. Als die Beamten am Tatort eintrafen, mussten sie eine furchtbare Entdeckung machen.

Mann tötet schwangere Frau und will sich das Leben nehmen

In dem Leipziger Mehrfamilienhaus lag ein schwerstverletzter Mann im Hof. Als die Polizisten den Mann fanden und auch dessen Wohnung überprüfen wollten, entdeckten sie in der Wohnung eine leblose Person. Die hochschwangere Freundin lag in einer riesigen Blutlache, schreibt "Tag24.de". Nach den ersten Erkenntnissen soll der Mann, der aus Afghanistan stammt, die werdende Mutter mit einem Messer erstochen haben. Laut einem Bericht von "Bild" sollen sich darüber hinaus auch die Kinder des Paares in der Wohnung befunden haben.

Lesen Sie auch: Tochter (9) tot! Waffenunterricht von Vater endet in Tragödie

Die ebenfalls afghanische Frau sei trotz Reanimationsversuchen an den Verletzungen gestorben. Der Mann wurde nach dem Fenstersturz ins Krankenhaus gebracht und wird dort behandelt. Er steht unter polizeilicher Bewachung.

Familiendramen in Deutschland
Chronologie
zurück Weiter

1 von 5

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/jat/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser