04.08.2017, 16.24 Uhr

Horror-Unfall in Schweden: Braunbär zerfleischt Tierpfleger vor Zoobesuchern

Bei einer Vorführung vor Zoobesuchern ereignete sich in einem Tierpark im schwedischen Dalarna kam es zu einer blutigen Tragödie: Ein Tierpfleger wurde von einem Braunbären angefallen und so schwer verletzt, dass er noch am Unglücksort verstarb.

Ein Braunbär hat einen Tierpfleger in einem schwedischen Zoo zerfleischt (Symbolbild). Bild: Jorge Sanz / Pacific Press via ZUMA Wire / picture alliance / dpa

Ein Braunbär hat in einem Tierpark in Schweden einen Tierpfleger angegriffen und getötet. Das Leben des 19-Jährigen sei nicht mehr zu retten gewesen, teilte die Polizei in der schwedischen Provinz Dalarna am Freitagnachmittag mit. Der Vorfall ereignete sich während einer Vorführung für Besucher. Zusammen mit einer Familie war der Pfleger in ein abgeriegeltes Gehege gegangen, zu dem die Bären normalerweise keinen Zutritt haben. Plötzlich wurde der junge Mann dort von dem Braunbären attackiert. Die Familie konnte sich in Sicherheit bringen.

Ebenfalls lesenswert: Tiger zerfleischt Familienvater in Wildpark

Tierpfleger vor Zoobesuchern von Braunbär zerfleischt

Wie der Bär in das Gehege kommen konnte, musste noch untersucht werden. Das Tier wurde getötet, der Zoo für den Rest des Tages geschlossen. Der Raubtierpark Orsa erstreckt sich über eine Fläche von 320.000 Quadratmetern und beheimatet neben Bären auch Tiger, Leoparden, Luchse und Wölfe.

Lesen Sie auch: Horror im Zirkus! Raubkatze reißt Dompteur in Manege nieder

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser