Sie hatte Sex mit 16-jährigem Schüler: Verheiratete Sex-Lehrerin (27) muss 90 Tage in den Knast

Für die 27 Jahre alte Lehrerin Emily Lofing aus dem US-Bundesstaat Nebraska gibt's Knast statt Klassenzimmer: Die Englischlehrerin muss 90 Tage in Haft, nachdem sie Sex mit einem 16 Jahre alten Schüler hatte. Um ein Haar wäre die Strafe deutlich härter ausgefallen.

Eine 27 Jahre alte Lehrerin aus den USA muss für 90 Tage ins Gefängnis, nachdem sie Sex mit einem 16-jährigen Schüler hatte (Symbolbild). Bild: Fotolia / zdenek kintr

Die 27 Jahre alte Englischlehrerin Emily Lofing aus dem US-Bundesstaat Nebraska muss in den kommenden Wochen das Klassenzimmer gegen eine Gefängniszelle tauschen. Die Mittelschullehrerin von der Nabraska City Middle School in Nebraska City wurde nämlich zu 90 Tagen Gefängnisstrafe verurteilt, nachdem es das Gericht am Otoe County Court als erwiesen ansah, dass die 27-Jährige einen 16 Jahre alten Schüler sexuell verführt habe.

Verheiratete Sex-Lehrerin Emily Lofing verführte 16-jährigen Schüler

Zwar soll die verurteilte Sex-LehrerinEmily Lofing seit drei Jahren verheiratet sein, wie die britische "Daily Mail" schreibt, doch das hielt die Mittelschullehrerin offenbar nicht davon ab, ein Verhältnis mit ihrem minderjährigen Schüler anzufangen. Aufgeflogen sei das sexuelle Lehrer-Schüler-Verhältnis bereits Anfang 2017, als sich die besorgte Mutter des Teenagers in einer E-Mail an die Schule ihres Sohnes wandte und ihrer Befürchtung Luft machte, dass der 16-Jährige möglicherweise von seiner Lehrerin verführt werde.

90 Tage Haft für Sex-Lehrerin aus USA

Gerichtsunterlagen zufolge soll Emily Lofing ihren Schüler zwei Mal im Juli 2016 zum Sex verführt haben. Die Schule reagierte umgehend und suspendierte die Sex-Lehrerin vom Dienst, bevor diese freiwillig ihre Lehrerlaubnis abgab. Vor einer Gefängnisstrafe bewahrte die 27-Jährige ihre Aktion trotzdem nicht: Für 90 Tage muss Emily Lofing hinter Gitter, nachdem sie zunächst der Verführung Minderjähriger angeklagt war. Im Laufe der Verhandlung wurde die Anklage jedoch geändert in Verstößen gegen die Aufsichtspflicht, da der Junge, der zum Zeitpunkt des sexuellen Kontakts 16 Jahre alt war, als mündig eingestuft wurde.

Passend dazu: Frau (41) versorgt 15-Jährigen mit Alkohol und Drogen für Sex

Deshalb muss die US-Lehrerin nach Sex mit Schüler nicht länger ins Gefängnis

Sollte die verurteilte Sex-Lehrerin hinter schwedischen Gardinen durch vorbildliches Verhalten auffallen, könnte Emily Lofing sogar nach 53 Tagen aus dem Gefängnis entlassen werden. Für die Sex-Lehrerin als Nebraska war es Glück im Unglück, dass sie mit ihrem Schüler ausgerechnet an dessen 16. Geburtstag Sex hatte - denn hätte sich das Pärchen nur 24 Stunden früher zum Geschlechtsverkehr getroffen, wäre die Strafe für Emily Lofing deutlich drastischer ausgefallen. Sex mit Teenagern über 16 Jahren wird in Nebraska nämlich nicht als Kindesmissbrauch gewertet.

Lesen Sie auch: Sex-Lehrerin schickt Schüler (13) Nacktfotos auf Geheim-Handy

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sba/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser