12.07.2017, 14.39 Uhr

Versteckte Kamera: Pflegerin misshandelt Rentnerin - und lacht darüber

Die Mitarbeiterin eines Pflegeheims in Birmingham hat ihre Position schamlos ausgenutzt und eine Heimbewohnerin misshandelt. Aufgedeckt wurde der Fall, weil die Familie heimlich eine Kamera installiert hatte.

Eine Rentnerin hält sich an dem Handgriff an ihrem Bett fest. Bild: dpa

Für Familien ist es oftmals ein schwerer Schritt, Verwandte in einem Pflegeheim unterzubringen. Doch nicht jeder hat die Möglichkeit, seine Lieben Zuhause zu pflegen. Umso wichtiger ist es, dass sich diese Familien auf das Personal im Pflegeheim verlassen können. Vertrauen ist eine wichtige Basis für diese Beziehung.

Pflegerin misshandelt Heimbewohnerin

Doch eine Mitarbeiterin eines Pflegeheims in Birmingham hat dieses Vertrauen schamlos missbraucht. Wie der "Mirror" berichtet, hat die Pflegerin einer demenzkranken Patientin Parfüm ins Gesicht gesprüht und dabei gelacht, da es ja besser sei, als Sch****. Die Bitten der Rentnerin, aufzuhören, überhörte die Pflegerin einfach.

Familie installiert versteckte Kamera im Pflegeheim

Die Familie der inkontinenten und unbeweglichen Betty Boylan, so der Name der Rentnerin, hatte eine versteckte Kamera in ihrem Zimmer installiert, nachdem sie Wunden an den Armen der 78-Jährigen gefunden hatte.

Es ist nicht das erste Mal, dass Betty Boylan in ihrem Pflegeheim misshandelt wurde. Eine andere Mitarbeiterin musste sich bereits vor Gericht dafür verantworten, dass sie die 78-Jährige brutal am Kopf nach oben gezogen hatte, um sie wieder in eine aufrechte Sitzposition zu bringen.

Lesen Sie auch: Teufelsaustreiber quälen Frau (20) fast zu Tode.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser