06.07.2017, 14.48 Uhr

Karar Nushi: Zu schwules Aussehen? Schauspieler gefoltert und ermordet

Karar Nushi war in den Augen seiner Fans der irakische Brad Pitt. Jetzt wurde er in einer Einkaufsstraße in Bagdad erstochen aufgefunden. Wurde er wegen seines femininen Aussehens ermordet?

Ein irakischer Schauspieler wurde erstochen, weil er schwul aussah. (Symbolbild) Bild: Fotolia / worawut17

Karar Nushi hatte blonde Engelslocken, weiche Gesichtszüge und er bevorzugte einen extravaganten Kleidungsstil. Seine Vorlieben dafür sind ihm offenbar nun zum Verhängnis geworden.

Zu schwul? Schauspieler musste sterben

Wie "Promiflash" schreibt, wurde der Schauspieler erstochen in einer Shoppingmeile in Bagdad aufgefunden. Offenbar ist er vor seinem Tod auch gefoltert worden. Es gab Gerüchte, dass Karar Nushi in naher Zukunft sogar an einem Beauty-Contest teilnehmen wollte. Das und sein unverwechselbarer Look als Paradiesvogel waren für homophobe Kräfte offenbar genug Gründe, um ihn umzubringen.

Seine zahlreichen Fans vermuten sogar, dass die Terrormiliz des IS dahinterstecken könnte. Die IS-Anhänger leben streng nach der religiösen Sharia und dort hat Homosexualität keinen Platz, im Gegenteil, sie ist zu verdammen und muss beseitigt werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/gea/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser