Southside und Hurricane Festival 2017 im Live-Stream: Alle Infos zu Line-Up, Bands, Zeitplan und Wetter

Beim Hurricane und Southside Festival 2017 kommen Musikfans wieder voll und ganz auf ihre Kosten. Hier erfahren Sie alles über Bands, Line-Up, Zeitplan und Live-Stream- sowie Radio-Angebote.

Das "Hurricane"-Festival lockt dieses Jahr wieder Tausende Besucher an. Bild: dpa

Festivalbesucher können sich noch zu gut an das Unwetter-Drama beim Hurrican- und Southside-Festival 2016 erinnern. Auf extreme Hitze folgten schwere Unwetter. In Rheinland-Pfalz und Niederbayern richteten Hochwasser Millionenschäden an. Gewitter und Regen wirbelten das Programm des "Hurricane"-Festivals in Scheeßel (Niedersachsen) durcheinander. Das "Southside" in Neuhausen (Baden-Württemberg) musste sogar ganz abgesagt werden. Dieses Jahr sollte dann alles anders werden, doch das Wetter machte zumindest am Donnerstag Probleme.

Unwetter am Donnerstag wird zum Problem - Gewitter mit Hagel bei "Hurricane"-Festival

Das Gelände des "Hurricane"-Festivals liegt in Scheeßel zwischen Bremen und Hamburg. Am Donnerstagabend sollten zum Warm-up bereits erste Künstler spielen. Der "Hurricane"-Veranstalter bat Festivalgäste, möglichst erst am Freitag zu kommen. "Damit wir eine problemlose An- und Abreise ermöglichen können, möchten wir alle Besucher, die Ihre Anreise noch nicht angetreten haben, inständig darum bitten, auf eine Anreise am Freitag auszuweichen", schrieb er am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite. Auch die Polizei Rotenburg wies auf Twitter darauf hin. Weitere Informationen sollten folgen. Der Deutsche Wetterdienst hatte am Donnerstagmittag bis 14 Uhr vor Orkanböen, heftigem Starkregen und Hagel gewarnt.

Am Freitag (15 Uhr) soll dann das Festival mit rund 100 Bands auf vier Bühnen starten. Zu dem dreitägigen Rock-, Independent- und Alternative-Festival werden auch dieses Jahr wieder rund 80.000 Menschen erwartet. Zeitgleich findet in Neuhausen ob Eck in Baden-Württemberg das Zwillings-Festival "Southside" statt. Im vergangenen Jahr war das "Hurricane" wegen mehrerer Gewitter unterbrochen worden und fiel am Samstag wegen Dauerregens ganz aus. Am Sonntag konnte es jedoch fortgesetzt werden. Das "Southside" musste nach heftigen Unwettern am frühen Samstagmorgen komplett ausfallen.

Hurricane und Southside Festival 2017 dieses Jahr nicht im Live-Stream bei Arte und "DasDing"

Für all diejenigen, die es nicht geschafft haben, eines der begehrten Tickets zu ergattern, stellten sonst eigentlich immer Arte und "Das Ding" einen Live-Stream zur Verfügung. In diesem Jahr fällt dieser allerdings bei ersterem aus. So ganz in die Röhre gucken müssen Musikfans dann aber doch nicht. Denn immerhin ist auf "Das Ding" Verlass. Der Live-Stream beginnt am Fraitag ab 12 Uhr und ist hier zu finden. Auch "Bremen Vier" berichtet live vom "Hurricane"-Wochenende zu folgenden Zeiten:

  • Samstag, 14-18 Uhr: Hurricane Spezial – Live aus Scheeßel mit Malin Kompa
  • Sonntag, 20-24 Uhr: Vörsicht Völz – Live aus Scheeßel mit Malte Völz
  • Montag, 20-24 Uhr: Hurricane Rückblick mit Malin Kompa

Das "Southside"-Festival gibt es im Radio bei "Das Ding" zu erleben:

  • Sonntag, ab 17 Uhr: "Das Ding"-Festivalsommer – Live
  • Montag, ab 6 Uhr in der Morningshow von "Das Ding" mit Cora und Benedikt:Alle "Southside"-Highlights im Rückblick

Hurricane und Southside Festival 2016: Alle Bands, Line-Up und Zeitplan

Auch in diesem Jahr ist das Zwillingsfestival wieder hochkarätig besetzt. Bands wie Green Day, Linkin Park, Casper, Blink-182, Die Antwoord und Imagine Dragons sorgen dafür, dass jeder Musik-Fan auf seine Kosten kommt. Wenn Sie wissen wollen, wann welche Band spielt, dann werfen Sie doch einfach einen Blick auf den Zeitplan. Sowohl das Hurricane Festival, als auch das Southside Festival haben auf ihren Internetseiten eine ausführliche Time Line veröffentlicht.

Lesen Sie auch: Metal unter Baggern! Alles zum Line-Up und TV-Übertragung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kad/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser