Dumm gelaufen: Rentner lässt 20.000 Euro im Taxi liegen

Das war eine wirklich teure Taxifahrt: Ein 79 Jahre alter Rentner hat nach einer Taxifahrt in Salzburg 20.000 Euro in der Mietdroschke liegen lassen. Die Taxifahrerin verhielt sich vorbildlich und lieferte den Fund bei der Polizei ab.

Ein Rentner hat 20.000 Euro in einem Taxi in Salzburg liegenlassen (Symbolfoto). Bild: Pixabay / skeeze

Ein 79 Jahre alter Rentner hat in Salzburg einen Umschlag mit 20.000 Euro im Taxi vergessen. Die Fahrerin fand das Kuvert und ging zur Polizei. Die Beamten konnten den Besitzer ausfindig machen, wie sie am Dienstag berichteten - offenbar führte ein Bankstempel auf dem Umschlag die Ermittler zum rechtmäßigen Besitzer des Geldes.

20.000 Euro im Taxi vergessen - Finderlohn für ehrliche Taxifahrerin

Finder können in Österreich Finderlohn bekommen. Wenn eine Sache richtig verloren wurde, sind es zehn Prozent des Wertes, wenn etwas vergessen wurde, fünf Prozent - das wären in diesem Fall 1.000Euro. Nun liegt es an der Taxifahrerin, ob sie den Anspruch anmelden will.

Lesen Sie auch: Flüchtling findet 150.000 Euro - und gibt sie zurück

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser