Tuxtepec in Mexico
Schwein im Blutrausch! Bauer stirbt nach Penisbiss

Blutiger Todesfall in Mexiko: Ein Bauer starb an den Folgen eines Kampfes mit seinem Schwein. Nachdem er hat das Tier provoziert hatte, biss dieses ihn in Hände und Genitalien. Nun ist der Mann tot.

Für einen Bauern aus Mexiko endete einen Auseinandersetzung mit seinem Schwein tragisch (Symbobild). Bild: dpa

Nachdem ein Bauer (60) von einem wilden Saufgelage nach Hause kam, legte er sich mit seinem eigenen Schwein an. Doch das Tier fand die Attacke des betrunkenen Raufboldes überhaupt nicht lustig.

Bauer stirbt nach Schweinekampf an Penisbiss

Der mexikanische Farmer provozierte das Tier mit Schlägen, Tritten und lauten Auf- und Abspringen. Daraufhin griff das aufgescheuchte Schwein an und biss zu - auf Augenhöhe! Um seine Genitalien vor den scharfen Zähnen zu schützen, versuchte der Betrunkenen das Schwein mit seinen Händen abzuwehren. Doch vergebens. Er verlor drei Finger und außerdem seinen Penis.

Farmer stirbt an abgebissenem Penis

Nachdem das Schwein seinen Angreifer abgewehrt hatte, ließ es diesen blutend am Boden zurück. Wenig später fanden Nachbarn den Verletzten und brachten ihn in Krankenhaus. Doch die Wunden infizierten sich und wenige Tage später verstarb der Landwirt.

Lesen Sie auch: Mahlzeit! Diese Tiere fressen Menschen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/loc/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser