Verkaufsoffener Sonntag am 18.06.2017: Sonntagsöffnung! In DIESEN Städten können Sie shoppen

Ihnen fehlt unter der Woche Zeit und Muße für einen entspannten Einkaufsbummel? Dann ist der verkaufsoffene Sonntag am 18.06.2017 goldrichtig für Sie. In welchen Städten Ihnen Shoppingfreude pur bei der Sonntagsöffnung winkt, erfahren Sie hier.

Verkaufsoffene Sonntage sind ideal, um nach Herzenslust dem Shoppingspaß zu frönen. Bild: Marc Tirl / picture alliance / dpa

Was hat man unter der Woche nicht alles zu erledigen: Termine auf dem Amt, Meetings, familiäre Verpflichtungen und natürlich der Job, all das macht Freizeit zu einem kostbaren Gut. Wer da noch Zeit aufbringen möchte, um sich in aller Ruhe einem Einkaufsbummel zu widmen, steht meist vor verschlossener Ladentür, weil man es so gut wie nie vor Ladenschluss schafft, alle Besorgungen zu erledigen.

Verkaufsoffener Sonntag am 18.06.2017

Einzig am Sonntag, dem einzigen arbeitsfreien Tag tut sich eine Lücke im Terminkalender auf - doch bekanntlich sind die Läden sonntags geschlossen und es ist Essig mit dem Shoppingspaß. Die rettende Ausnahme heißt jedoch verkaufsoffener Sonntag - eine praktische Institution, die auch am Wochenende Einkaufsfreude pur verspricht. Allerdings muss man Termine zur Sonntagsöffnung meist mit der Lupe suchen - in Deutschland gilt nämlich immer noch, dass Geschäfte nur in Ausnahmen auch sonntags öffnen.

Am Sonntag, dem 18. Juni 2017, haben Shoppingfreunde jedoch Glück: Zahlreiche Städte und Gemeinden haben einen verkaufsoffenen Sonntag anberaumt und die Möglichkeit zum außerplanmäßigen Einkaufen an Stadtfeste und ähnliche Events geknüpft.

Wann und wo sind die Geschäfte heute geöffnet?

Am 18.06.2017 haben sich viele Orte auf den Ansturm shoppingwütiger Besucher vorbereitet, die den freien Tag nicht am Badesee oder im Freibad verbringen möchten. Für folgende Städte sind Sonntagsöffnungen am 18. Juni bekannt:

Baden-Württemberg: Sulzfeld, Reinfelden (Baden), Mössingen, Hüttlingen, Bad Rappenau

Bayern: Zirndorf, Volkach, Tittling, Peiting, Ostheim vor der Rhön, Ochsenfurt, Mainleus, Krumbach (Schwaben), Herzogenaurach, Frontenhausen, Ergoldsbach, Erbendorf, Ebermannstadt, Burglengenfeld, Ansbach, Aichach

Hansestadt Bremen

Hessen: Bad Arolsen, Alsfeld

Mecklenburg-Vorpommern: Ludwigslust

Niedersachsen: Zetel, Wunsdorf, Sehnde, Salzgitter, Salzbergen, Quakenbrück, Norden, Melle, Lohne, Lengede, Königslutter, Holzminden, Hannover, Hagen am Teutoburger Wald, Garrel, Diepholz, Bückeburg, Bispingen, Bad Bevensen, Apen, Achim

Nordrhein-Westfalen: Winterberg, Viersen, Telgte, Rommerskirchen, Rheinberg, Pulheim, Paderborn, Mönchengladbach, Köln, Kerpen, Isselburg, Heiligenhaus, Gelsenkirchen, Everswinkel, Ennepetal, Dortmund, Brüggen, Billerbeck, Bergisch Gladbach, Bad Lippspringe, Ahaus

Rheinland-Pfalz: Remagen, Kruft, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Saarland: Ottweiler

Sachsen: Prina, Lößnitz, Döbeln

Sachsen-Anhalt: Mücheln

Schleswig-Holstein: Eckernförde, Bredstedt

Thüringen: Zella-Mehlis, Bad Salzungen

Lesen Sie auch: Können wir bald an jedem Sonntag gemütlich shoppen?

Kein verkaufsoffener Sonntag in Ihrer Stadt? So können Sie trotzdem nach Herzenslust bummeln

In Ihrer Stadt oder Ihrer Nähe gibt es am 18.06.2017 keinen verkaufsoffenen Sonntag? Nicht traurig sein! Wer den sonntäglichen Einkaufsbummel nicht mit einem Ausflug kombinieren möchte, kann sich auch von zuhause aus rund um die Uhr dem Shoppingspaß widmen - und zwar online. Zahlreiche Modehäuser und Marken haben längst einen eigenen Onlineshop und machen das Einkaufen zu jeder beliebigen Tages- und Nachtzeit möglich. Egal ob Sie den verkaufsoffenen Sonntag nutzen oder lieber vom heimischen Sofa aus shoppen: Wir wünschen Ihnen maximale Einkaufsfreude am 18.06.2017!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser