13.06.2017, 10.58 Uhr

Wetter aktuell im Juni 2017: Hoch "Barbara" bringt Sommerwetter mit Tropenhitze

Nach den sommerlichen Temperaturen am Wochenende bleibt uns das schöne Wetter vorerst erhalten. Dank Hoch "Barbara" bleibt es die nächsten Tage heiter und trocken - doch die Waldbrandgefahr steigt.

Hoch "Barbara" sorgt auch weiterhin für Badewetter. Bild: Christophe Gateau/dpa

In mehreren Orten Deutschlands ist es in der Nacht zum Montag tropisch warm geblieben. Wenn die Temperaturen auch nachts nicht unter 20 Grad fallen, sprechen Meteorologen von Tropennächten. Das passiert nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes vor allem dann, wenn es tagsüber sehr heiß ist und dann am Abend Wolken aufziehen, so dass die am Boden gespeicherte Hitze nicht abziehen kann.

Wetter im Juni 2017 bringt Tropennächte für Deutschland

Am wärmsten war es in Bad Dürkheim (Rheinland-Pfalz) mit 21,2 Grad und Waghäusel-Kirrlach (Baden-Württemberg) mit 21,1 Grad. In zehn weiteren Orten war es ebenfalls die ganze Nacht über 20 Grad warm, darunter Stuttgart und Frankfurt.

Ob es die erste Tropennacht dieses Sommers ist, konnte der Wetterdienst nicht sagen. Möglicherweise sei dieser Wert schon einmal punktuell am Oberrhein erreicht worden, sagte ein Sprecher. Es sei aber die erste Tropennacht, wo solche Werte an mehr als einem Ort und in verschiedenen Regionen gemessen wurden.

Wettervorhersage aktuell: Hoch "Barbara" sorgt für sommerliche Temperaturen

Hoch "Barbara" sorgt indes weiter für Sommerwetter. Laut Deutschem Wetterdienst steht uns eine sonnige Woche bevor. Am Dienstag gibt es zwar zunächst ein paar Wolken, meist scheint aber die Sonne und es wird bis zu 25 Grad warm, wie Meteorologe Florian Bilgeri am Montag sagte.

Deutschland bleibt weitgehend von Regen verschont

Am Mittwoch bleibt es heiter und trocken. Im Süden und Westen kann es bis zu 29 Grad warm werden. "Eventuell wird am Oberrhein sogar die Marke von 30 Grad geknackt", sagte Bilgeri. Im Nordosten gibt es dagegen ein paar Wolken, sie dämpfen die Temperaturen etwas. Einen Schirm braucht man aber nirgends.

Lesen Sie hier: Wetter im Juni 2017 aktuell – Sonne satt? Das prophezeit der Hundertjährige Kalender.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser