08.06.2017, 13.47 Uhr

Schafskälte 2017: Kälteschock im Juni? Tief Ingraban bringt eine Regenfront

Der Sommer ist endlich da! Und schon macht der auch wieder Pause. Tief Ingraban bringt eine Regenfront nach Deutschland. Ist das jetzt schon die Schafskälte? Die aktuelle Wettervorhersage für Deutschland gibt's hier.

Gibt es im Juni 2017 die Schafskälte? Bild: dpa

Sommer geht eindeutig anders! Tief Ingraban bringt kühle und feuchte Luft nach Deutschland. Sommerliche Temperaturen und Badewetter haben im Juni 2017 vorerst keine Chance. Die Schafskälte sorgt für trübe Stimmung. Wir verraten, was hinter diesem Wetterphänomen steckt.

Bibbern im Sommer! Kommt jetzt die Schafskälte?

Laut Wetterexperten kommt es Anfang Juni fast immer zu einer kühleren Witterung, die ein paar Tage andauert. Die Schafskälte tritt meist zwischen dem 4. und 20. Juni auf. Doch nicht jedes Jahr kommt es zu dieser meteorologischen Singularität. Nur wenn kühle und feuchte Luft aus dem Nordwesten Europas einströmt, sinken die Temperaturen um bis zu zehn Grad.

Der Name stammt übrigens aus der Schafhaltung. Traditionell werden Schafe im Frühsommer geschoren. Der Kälteeinbruch kann für die wolllosen Tiere dann lebensgefährlich werden. Daher werden Jungtiere und deren Mütter erst nach der Schafskälte von ihrem Wollkleid befreit.

Wetter im Juni 2017: Die aktuelle Wettervorhersage für Deutschland

Bereits am Freitag ziehen im Westen Deutschlands dicke Regenwolken auf. Laut "wetter.com" sollen einzelne kräftige Gewitter möglich sein. Die Temperaturen klettern bis auf 27 Grad. Am Samstag bleibt es bewölkt. Örtlich sollen Regenschauer und Gewitter möglich sein. Und auch hier zeigen sich die Temperaturen sommerlich. Am Sonntag sollen sich Regen, Gewitter und Sonne abwechseln. Das Quecksilber soll bis auf 30 Grad klettern. Ob das wirklich die Schafskälte ist, ist fraglich. Bis auf Regenwetter deuten die milden Temperaturen nicht auf das Wetterphänomen.

Lesen Sie auch: DAS steckt wirklich hinter den Wettermythen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser