Ende für das Kupfergeld?: Werden jetzt bald Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft?

Italien ist nicht das erste, aber wohl das Land, das mit der Abschaffung des Ein- und Zwei-Cent-Stückes am meisten Aufmerksamkeit erregt. Das Ende des Klimpergeldes - ein Wegweiser für den Rest Europas?

Italien schafft ab 2018 alle Ein- und Zwei-Cent-Münzen ab. Bild: dpa

Es ist amtlich! Italien wird ab dem 1. Januar 2018 keine Ein- und Zwei-Cent-Münzen mehr produzieren. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Jedoch gibt es eine Einschränkung! Denn jeder Bürger der Eurozone hat das Recht, sich sein Wechselgeld bis auf den letzten Cent genau auszahlen zu lassen.

Italien will ab 1. Januar 2018 alle Preise runden

Jedoch gilt ab 2018: Alle Preise werden auf den nächsten Fünf-Cent-Betrag aufgerundet. So entschied die Bilanzkommission der Abgeordnetenkammer. Die Italiener scheint es zu freuen. Mit dem Klimpergeld konnte sich da kaum einer wirklich anfreunden. Doch welche Folgen hat die Abschaffung für den gesamten Euro-Raum? Könnten andere Länder nun nachziehen?

Nicht nur Italien! Auch andere EU-Länder haben die Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft

Die Italiener sind bei weitem nicht die ersten, die das Kupfergeld verbannen! Finnland, Belgien, die Niederlande und Irland runden schon länger, was das Zeug hält. Die Länder verachteten die kleinen Münzen aufgrund ihrer Unhandlichkeit und der relativ hohen Produktionskosten. Wie die "Süddeutsche" schreibt, liegen die Kosten bei der Herstellung einer Ein-Cent-Münze bei 1,65 Cent.

Verbraucherschutz äußert Kritik an Abschaffung des Kupfergeldes

Jedoch gibt es, auch wenn in Italien der Abschaffung des Kupfergeldes eher positiv entgegen gesehen wird - auch Zweifler. Die Verbraucherschutz-Organisation Codacons teilte laut "Süddeutsche" mit: "Der Abschied von den Ein- und Zwei-Cent-Münzen wird zu wilden Aufrundungen bei den Einzelhandelspreisen führen."

Lesen Sie auch: Verfahren eingestellt! Frau von Anton Schlecker zahlt 60.000 Euro.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser