23.05.2017, 14.02 Uhr

Evangelischer Kirchentag 2017 beginnt: Terrorangst nach Manchester-Attentat! Wird der Kirchentag zum Anschlagsziel?

Nach dem Selbstmordanschlag mit 23 Toten in Manchester macht sich nun auch bei den Organisatoren von Großveranstaltungen in Deutschland Sorge breit, dass sie Ziel von islamistischen Terroranschlägen werden. Der am Wochenende stattfindende Evangelische Kirchentag könnte auch ein mögliches Anschlagsziel sein.

Nach dem Anschlag von Manchester sind die Sicherheitsvorkehrungen für den Evangelischen Kirchentag verstärkt worden. Bild: picture alliance / Paul Zinken/dpa

Veranstalter und Polizei sehen nach dem Bombenanschlag in Manchester mit 23 Toten keine Notwendigkeit, das Sicherheitskonzept für den Evangelischen Kirchentag in Wittenberg grundsätzlich in Frage zu stellen.

Evangelischer Kirchentag 2017: Sicherheit des Besucher nach Manchester-Anschlag gewährleistet

"Unsere Sicherheitsüberlegungen sind gut und umfangreich", sagte ein Sprecher der Organisatoren am Dienstag. Die Ereignisse in Manchester habe man aber genau beobachtet. "Wir werden weiterhin alles dafür tun, dass Menschen sicher zur Festwiese kommen, auf der Wiese feiern und sie anschließend wieder verlassen können", sagte der Sprecher. Feste und mobile Absperrvorrichtungen sollen die Sicherheit der Besucher des Evangelischen Kirchentag 2017 garantieren.

Zahlreiche Veranstaltungen zum Evangelischen Kirchentag 2017 in Berlin und Wittenberg

Auch die Polizei sieht keinen größeren Handlungsbedarf. Die Sicherheitslage in Wittenberg werde aber ständig neu bewertet, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion in Dessau. Auch Erkenntnisse aus Manchester flössen in das Lagebild mit ein. In Wittenberg findet am Wochenende der Abschluss des Deutschen Evangelischen Kirchentags statt. Zum Gottesdienst auf den Elbwiesen werden rund 100 000 Besucher erwartet. Die Feierlichkeiten stehen im Zeichen des Jubiläums 500 Jahre Reformation.

Evangelischer Kirchentag 2017: Sicherheitsvorkehrungen nach Manchester-Anschlag verstärkt

Der 36. Evangelische Kirchentag 2017 findet vom 24. bis 28. Mai hauptsächlich in Berlin und Wittenberg statt. Doch auch in vielen anderen Städten sind Veranstaltungen zum Evangelischen Kirchentag 2017 geplant. Tausende, vorwiegend junge, Menschen werden erwartet. Auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat seinen Besuch in Berlin angekündigt und wird eine Rede halte. In Berlin hat man aus diesem Grund die hohen Sicherheitsvorkehrungen nochmals verstärkt.

Gedenkgottesdienst für die Terror-Opfer von Manchester beim Evangelischen Kirchentag 2017

Bei einer Bombenexplosion auf einem Popkonzert in der englischen Stadt Manchester waren am späten Montagabend mindestens 22 Menschen getötet worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte ein Mann einen Sprengsatz gezündet. Nach neuesten Erkenntnissen soll bereits ein weiterer Drahtzieher des Anschlags in Manchester festgenommen worden sein. Der Evangelische Kirchentag 2017 wird bei der Eröffnung den Opfern des Anschlags in Manchester gedenken.

Lesen Sie auch: AfD-Politiker wünscht sich Terroranschläge

FOTOS: Ariana-Grande-Konzert Alle Bilder zum Terror-Anschlag in Manchester

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/jat/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser