18.05.2017, 09.02 Uhr

Maddie McCann: Schock-Geständnis! Wurde Maddie von einem Pädophilen getötet?

Seit 2007 ist Maddie McCann verschwunden. Noch immer hat die Polizei keine Spur, die zu dem Mädchen führen könnte. Doch immer wieder gibt es Hinweise. Nun soll ein Pädophiler den Mord an dem Mädchen gestanden haben.

Wo ist Maddie McCann? Bild: dpa

Seit zehn Jahren ist Maddie McCann spurlos verschwunden. Die Eltern geben die Suche nach ihrer Tochter aber noch immer nicht auf. Wilde Theorien ranken sich um das Verschwinden des damals 3-jährigen Mädchens. Nun behauptet ein verurteilter Pädophiler, dass er Maddie getötet habe.

Maddie McCann von Pädophilem getötet?

Im Urlaub mit ihren Eltern ist Maddie McCann 2007 in Portugal verschwunden. Seither fehlt jede Spur von dem Mädchen. Der verurteilte Kinderschänder Aaron Collins behauptet nun, dass er Maddie 2007 in Frankreich gesehen und sie dann getötet habe. Wie "Cambridge News" prahlte der Pädophile im Internet mit dem Mord. Die Polizei ging der Spur nach. Doch sie erwies sich als Lüge.

"Ich wollte die Polzisten narren und habe es wirklich genossen. Ich finde es auch immer noch lustig", sagte der Collins gegenüber dem Blatt. Und wieder geht die Suche nach dem verschwundenen Mädchen weiter.

Entführt am 3. Mai 2007
Maddie McCann
zurück Weiter

1 von 20

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser