Uni-Aufnahmeprüfung: Studentin muss öffentlich BH ausziehen - um an Prüfung teilzunehmen!

Wer an diese Uni möchte, muss einiges über sich ergehen lassen. Eine Hochschule in Indien fordert nämlich ganz bestimmte Kleidung von ihren Studentin. Nun musste eine Anwärterin sogar ihren BH ausziehen - in der Öffentlichkeit!

Würden Sie ihren BH ausziehen, um an einer Prüfung teilnehmen zu können? Bild: Fotolia_vladimirfloyd

Aufnahmeprüfungen, peinliche Rituale und jede Menge Papierkram. Wer heutzutage studieren will, muss so einiges über sicher gehen lassen. Eine Universität in Indien schoss jetzt allerdings den Vogel ab. Wer hier lernen will, muss sich an eine ganz bestimmte Kleiderordnung halten. Als eine Studentin dieser nicht entsprach, musste sie sich sogar ihres Büstenhalter entledigen.

Uni in Indien fordert bizarre Kleiderordnung

In der Kleiderordnung einer Uni in Indien stehen angeblich ziemlich merkwürdige Regeln. So sollen Studenten zum Beispiel auf dunkle Kleidung und lange Ärmel verzichten, berichtet der TV-Sender NDTV. Auch Schmuck, Abzeichen, feste Schuhe und sogar Socken seien verboten. Grund dafür ist vor allem der Metall-Detektor, den die jungen Erwachsen passieren müssen.

Prüfungsangst? Schummeln brachte Studenten ins Gefängnis

Einer Studentin wurde nun der Metall-Verschluss ihres BH's zum Verhängnis. "Also habe ich den BH dort ausgezogen und meiner Mutter gegeben, die draußen wartete", so die junge Frau zu dem Fernsehsender. Grund für diese Ausnahmesituation seien vermehrte Versuche zu betrügen. Bereits 2015 seien mehrere hundert Menschen inhaftiert worden, da sie versucht hätten bei einer Prüfung zu schummeln.

Lesen Sie auch: Abgefüllt und dem Tod überlassen - Student stirbt bei Verbindungsparty.

VIDEO: Hält dieser neue BH wirklich ihrer XXL-Oberweite stand?
Video: Promipool

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser