Ungewöhnliche Erziehungsmethoden: Mutter beißt Tochter (4) ins Bein und beschuldigt Sohn (2)

In Großbritannien ereignete sich ein ungewöhnlicher Fall. Eine Mutter hat ihre Tochter ins Bein gebissen und schob die Tat auf ihren Sohn. Dahinter steckt eine äußert bizarre Erziehungsmethode.

In Großbritannien hat eine Mutter ihre Tochter aus Erziehungsgründen gebissen. Bild: Fotolia / Radarani

Kinder müssen sich im Miteinander an gewisse Regeln halten. Um diese zu lernen, sollten Eltern mit gutem Beispiel voran gehen. Doch eine junge Mutter aus Großbritannien nahm dies wohl ein wenig zu ernst. Sie wollte ihrer gerade einmal vier Jahre alten Tochter eine schmerzhafte Lektion erteilen.

Bizarre Erziehung! Mutter beißt Kind

Das kleine Mädchen spielte mit seinem Bruder (2) und wollte diesen immer wieder beißen. Dann schritt die 24-jährige Mutter in ihrem Erziehungseifer zur Tat. Sie biss ihre kleine Tochter mehrmals ins Bein. Ihre Mission: Sie wollte dem Kind zeigen, dass man andere nicht beißt, weil es wehtut.

Vater alarmiert Polizei

Es bildeten sich riesige blaue Flecken. Die Mutter bekam Angst. Daher versuchte sie dem Mädchen einzutrichtern, dass nicht sie es war, sondern ihr Bruder. Doch der Vater, der getrennt von der Mutter lebt, bekam die Wahrheit raus. Er alarmierte die Polizei. 

Vor Gericht beteuerte die 24-Jährige, dass sie ihrer Tochter nur beibringen wollte, dass Beißen schlecht ist. Für die Misshandlung ihres Kindes erhielt sie eine Strafe von zwölf Monaten Gefängnis, ausgesetzt auf zwei Jahre Bewährung.

Lesen Sie auch: Blutiges Familiendrama! Sohn sticht Mutter und Schwester nieder.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser