30.04.2017, 19.00 Uhr

Neue Gesetze ab 01.05.2017: DIESE Gesetzesänderungen sollten Sie im Mai unbedingt kennen

Auch im Mai 2017 kommen auf die Bundesbürger wieder zahlreiche Gesetzesänderungen zu. Welche neuen Gesetze Sie ab dem 01.05.2017 in Deutschland erwarten, erfahren Sie hier.

Auch im Mai 2017 ändern sich wieder zahlreiche Gesetze in Deutschland. Bild: Fotolia/sebra

Millionen rauchen sie, nun sind bald neue Regeln bei E-Zigaretten zu beachten. Auch wer in seiner Freizeit gerne Drohnen aufsteigen lässt, muss einiges beachten. Für Maler- und Lackiererhandwerker steigen hingegen die Mindestlöhne. Bei Spielzeugen gelten strengere Grenzwerte bei der Verwendung von chemischen Schadstoffen. Folgende Neuregelungen sind noch im April in Kraft getreten oder werden im Mai eingeführt:

Gesetzesänderungen aktuell: Mindestlöhne für Maler und Lackierer steigen

Vom 1. Mai an steigen im Maler- und Lackiererhandwerk die Mindestlöhne. Für Ungelernte liegen sie bundesweit bei 10,35 Euro. Für Fachkräfte steigt der Mindestlohn auf 13,10 Euro im Westen und auf 11,85 Euro im Osten.

Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung

Gesetzlich Krankenversicherte, die auf Hörgerät, Gehhilfen oder Windeln angewiesen sind, können künftig bei Hilfsmittel zwischen mehreren Artikeln wählen. Das Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung ist seit 11. April in Kraft.

Neue Gesetze zum 01.05.2017: Deutsche Telekom erhöht Preise im Festnetz

Ab 1. Mai steigen zudem die Kosten für reine Telefonanschlüsse der Telekom. Wie "Focus Online" berichtet, seien Kunden, deren Verträge nach 2008 geschaltet wurden oder die seitdem geändert wurden, betroffen. Demnach steigen für rund zwei Millionen Kunden die monatlichen Kosten um einen Euro pro Monat. Dies sei unabhängig, ob sie einen Analog-Anschluss oder ISDN nutzen. Die Grundkosten für den günstigsten Tarif betragen laut "Focus" dann 20,95 Euro.

Neuregelung beim Betrieb von Drohnen in Deutschland

Viele Privatleute lassen zum Spaß gerne ferngesteuerte Drohnen aufstiegen. Doch die Risiken von Unfällen oder Kollisionen sind erheblich. Auch will nicht jeder aus der Luft gefilmt werden. Die Neuregelung beim Betrieb von Drohnen ist seit 7. April in Kraft.

Neue Gesetze aktuell: Nikotin-Dosierung bei E-Zigaretten

Für E-Zigaretten sind nur noch Flüssigkeiten in Liquideinheiten von zehn Millilitern zulässig. Die Nikotin-Dosierung darf nur noch 20 Milligramm je Milliliter betragen. Das gilt ab dem 20. Mai.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser