Louisiana in den USA: Sex-Lehrerinnen feiern wilden Dreier mit Schüler (16)

Eine Lehrerin aus Louisiana in den USA nahm heimlich Kontakt zu einem Schüler über Facebook auf, um ihn zu verführen. Anschließend habe nicht nur sie, sondern auch eine Kollegin mit dem Jungen Sex gehabt.

Shelly D. aus Louisiana soll ihren Schüler verführt und ihn zu einem Dreier überredet haben. Bild: Fotolia_0sart

Zwei Lehrerinnen aus Louisiana in den USA haben sich der Verführung Minderjähriger strafbar gemacht. Shelley D. (34) soll einen ihrer Schüler mit einem gefälschten Facebook-Profil kontaktiert und ihm eindeutige Avancen gemacht haben.

Sex-Lehrerin verführt Schüler (16) mit Facebook-Fake-Profil

Nachdem sie ihn bereits im Klassenzimmer geküsst hatte, soll sie Sex mit ihm in ihrem Auto gehabt haben, ist bei "tag24.de" zu lesen. Das alles organisierte sie über ihren Fake-Account mit dem Namen "Madison Mexicano" mit einem Profilbild der Comic-Figur "Speedy Gonzales". Als ihr das nicht mehr reichte, soll sie den Jungen mit zu einer Kollegin nach Hause genommen haben. Diese habe dort ebenfalls Sex mit dem Jungen gehabt. Anschließend hätten sie sogar zu dritt miteinander geschlafen.

Ertappt! Schüler filmt Lehrerin beim Schlafen

Herausgekommen ist die ganze Sachen, da der 16-Jährige vor seinen Freunden mit seinen beiden Eroberungen angeben wollte. Er habe nämlich heimlich Aufnahmen der beiden Frauen gemacht, als diese schliefen und dann seinen Freunden in der Schule gezeigt. Shelley D. soll sehr enttäuscht von ihrem Schüler gewesen sein. Ihr letzte Nachricht habe gelautet: "Ich habe dir voll und ganz vertraut, aber du hast alles offengelegt."

Shelly D. muss nun mit einer Haftstrafe von bis zu zehn Jahren rechnen, ihre Kollegin kann immerhin für ein Jahr ins Gefängnis wandern.

Lesen Sie auch: Trotz Bestechung! Schüler verraten Sex-Lehrerin nach wilder Orgie

VIDEO: Lehrerin hat Sex mit vier Schülern - nacheinander!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/loc/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser